Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

AktG ist eine Abkürzung für "Aktiengesetz".

Das Aktiengesetz (vom 06.09.1965) ist die juristische Grundlage für Aktiengesellschaften. Es enthält im wesentlichen Regelungen zu folgenden Punkten:

  • Gründung der Gesellschaft
  • Rechtsverhältnisse der der Gesellschaft und der Gesellschafter
  • Verfassung der AG -Satzungsänderungen
  • Maßnahmen zur Kapitalbeschaffung
  • Auflösung der Gesellschaft
  • KGaA
  • Verbundene Unternehmen
  • Vermögensübertragung.

Ähnliche Artikel

Kommanditgesellschaft auf Aktien ■■■■
Eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ist eine Kapitalgesellschaft mit Elementen einer Personengesellschaft; . . . Weiterlesen
Gesellschaft mit beschränkter Haftung ■■■
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH, in Österreich GesmbH) gewährt durch die Trennung . . . Weiterlesen
Unternehmen ■■■
Ein Unternehmen ist ein wirtschaftliche Einheit mit folgenden Eigenschaften; - Das Streben nach Gewinn, . . . Weiterlesen
Handelsgesetzbuch ■■■
Das Handelsgesetzbuch (HGB) beschreibt den größten Teil des Handelsrechts. Es soll damit den Abschluss . . . Weiterlesen
Aktiengesetz ■■
Aktiengesetz --- AktG; - . . . Weiterlesen
i.A. ■■
Die Abkürzung i. A. (i. L.) nach einem Firmennamen ist eine Abkürzung für: in Abwicklung / in Liquidation; . . . Weiterlesen
Aktiengesellschaft auf industrie-lexikon.de■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit deren Gesellschafter (Aktionäre) . . . Weiterlesen
Squeeze-Out ■■
Das Squeeze-Out (Ausquetschen) beschreibt eine Regelung im Aktiengesetz, die einen Ausscheidungszwang . . . Weiterlesen
Abfindung ■■
Die Abfindung ist eine einmalige Zahlung (oder Übertragung von Rechten) zur Abgeltung von Rechtsansprüchen; . . . Weiterlesen
Eigenkapital ■■
Als Eigenkapital bezeichnet die Betriebswirtschaftslehre jene Mittel, die von den Eigentümern einer . . . Weiterlesen