Ein Geldinstitut ist ein Unternehmen, das Finanzdienstleistungen anbietet, wie beispielsweise Kreditvergabe, Einlagen, Überweisungen und Anlageberatung.

Beispiele sind Banken, Sparkassen, Kreditgenossenschaften und Online-Banken.

Ähnliche Artikel

Finanzwelt ■■■■■■
Die Finanzwelt oder auch Finanzbranche bezieht sich auf das umfangreiche Netzwerk von Unternehmen, Organisationen . . . Weiterlesen
Bank ■■■■
Eine Bank ist ein privater oder öffentlich-rechtlicher Wirtschaftsbetrieb, der Geldgeschäfte betreibt. . . . Weiterlesen
Buchgeld ■■■■
Der Begriff Buchgeld bezieht sich auf Geld, das in digitaler oder buchhalterischer Form existiert und . . . Weiterlesen
Eigenmittel ■■■■
Im Finanzenkontext bezeichnen Eigenmittel das Kapital, das den Eigentümern eines Unternehmens oder einer . . . Weiterlesen
Entgelt ■■■■
Der Begriff Entgelt (nPlural "Entgelte") bezeichnet die in einem Vertrag vereinbarte Gegenleistung. Ein . . . Weiterlesen
Spareinlage ■■■
Die Spareinlage ist eine langfristige Einlage bei einem Kreditinstitut, vorzugsweise einer Sparkasse . . . Weiterlesen
Kreditinstitut ■■■
Ein Kreditinstitut oder Geldinstitut ist ein Unternehmen, das Bankgeschäfte gewerbsmäßig betreibt . . . Weiterlesen
Experte ■■■
Ein Experte (Fachkundiger, Sachkundiger oder Spezialist) im Finanzkontext ist eine Person oder eine Institution, . . . Weiterlesen
Business Angel ■■■
Ein Business Angel (BA) ist eine vermögende Person, die durch die Einlage von Risikokapital und/oder . . . Weiterlesen
Cash ■■■
Cash steht im Finanzwesen für Bargeld und damit zu dem liquidesten Finanzmittel, die ein Unternehmen . . . Weiterlesen