Lexikon F

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Factoring ist ein Vertragsverhältnis zwischen i.d.R. einem Lieferanten und einer auf diesen Geschäftsbereich spezialisierten Factoringbank.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
- FAQ : Frequently Asked Questions. Zusammenfassung aller Fragen, die zu einem Thema im Internet gestellt und beantwortet wurden.
Auch für dieses Lexikon gibt es eine

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Von einer Fehlbelegung spricht man, wenn der Mieter einer Sozialwohnung aufgrund seiner Einkommenshöhe nicht mehr zum Kreis der Wohnberechtigten gehört.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Bei einem Festdarlehen wird das Darlehen nach einer bestimmten Frist in einer Summe getilgt. Eine Sonderform ist das Festdarlehen in Verbindung mit einer Lebensversicherung, die zunächst unter Inanspruchnahme der Steuervorteile angespart und nach Ablauf zur Ablösung des Festdarlehens eingesetzt wird.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Festentgelt ist der Betrag, der turnusmäßig an die Beteiligungsgesellschaft abgeführt werden muss und unabhängig vom Unternehmenserfolg meist prozentual vom Beteiligungsbetrag vereinbart wird.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Englisch: security, stock, bond
Festverzinsliche Wertpapiere sind Anleihen, Schuldverschreibungen, Schatzanweisungen, Renten, Bonds oder Obligationen. Sie haben eine vorgegebene Laufzeit und Tilgungsform sowie eine feste (festverzinsliche Wertpapiere) oder variable Verzinsung aufweisen. Schuldner können beispielsweise Industrieunternehmen oder die öffentliche Hand sein.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Finanzierung ist die Geldmittelbeschaffung (Kapitalbeschaffung) und deren Einsatz für ein bestimmtes Vorhaben. Oft stehen für größere Vorhaben Banken (für Fremdkapital) und die Börse oder Wagniskapitalgesellschaften (VC-Gesellschaften) als Finanzierer zur Verfügung. 

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Finanzplan bzw. die darauf basierende Finanzplanung soll die Liquidität und die Stabilität des Unternehmens aufrechterhalten. Im überjährigen Zeitraum geht es darum, das Verhältnis von Eigen- und Fremdkapital (Stabilität) unter Berücksichtigung der vorzunehmenden Investitionen und entsprechend den Vorgaben im Leitbild auszugestalten.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Finanztest ist eine Zeitschrift der "Stiftung Warentest", erscheint monatlich und ist auf Themen wie Versicherungen, Geldanlage und Recht spezialisiert. Ein Serviceteil vergleicht Monat für Monat Aktien und Anlagefonds.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Englisch: firm, company, name of a company
Unter Firma versteht man nur den Namen eines Unternehmens, aus der die Rechtsform bzw. der persönlich haftende Gesellschafter hervorgeht und unter der das Unternehmen/die Person in Erscheinung tritt.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

First-Mover-Advantage  --->unique selling proposition

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

Englisch: fixed costs
Fixkosten sind die Ergänzung zu den proportionalen Kosten (Produktkosten). Fixkosten entstehen, damit ein Unternehmen produzieren und verkaufen kann.

Fixkosten werden durch die Strukturen des Unternehmens, das heißt durch seine Organisation und seine Kapazitäten definiert, weshalb man sie auch Strukturkosten nennt. Diese Kosten sind nicht unveränderbar fix.

Werden die Strukturen eines Betriebs durch Entscheidungen geändert, ändern sich auch die Strukturkosten.

Fixkosten - 5.0 out of 5 based on 1 review

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

FMA --->First-Mover-Advantage

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
(siehe geschlossene Fonds und unabhängige Fonds)

-Siehe auch:
"Fonds" findet sich im UNSPSC Code "93131605"
  Gemeiner Fonds für

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Forderung ist im Allgemeinen das Geltendmachen eines Rechtes, d.h. der Rechteinhaber fordert sein Recht ein.
Im Finanzwesen bezeichnet eine Forderung zwar ein Recht auf Bezahlung, jedoch kann dieses Recht üblicherweise erst nach Ablauf einer Frist eingefordert werden.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Der Frachtkostenausgleich (FKA) ist der geldliche Ausgleich zwischen Käufer und Verkäufer für die Belieferung an einem anderen zugelassenen Lieferort, als dem in den Kontraktspezifikationen definierten zentralen Lieferort.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Financial capital/ Español: Capital financiero / Português: Capital financeiro / Français: Capital financier / Italiano: Capitale finanziario

Das Fremdkapital stellt einen Teil der Bilanz eines Unternehmens dar und wird auf der Seite der Passiva aufgeführt. Es stellt also einen Teil der Mittel dar, mit denen das Unternehmensvermögen finanziert wurde.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
- Funktionskostenanalyse :

-->Wertanalyse

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Future bzw. Futures-Kontrakt ist ein standardisierter Vertrag, der an einer Terminbörse gehandelt wird. Er verpflichtet zur Lieferung bzw. Abnahme einer bestimmten Ware zu einem zukünftigen Zeitpunkt.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Futuresbörse ist eine Terminbörse (im engeren Sinne auch Warenterminbörse) an der Futures gehandelt werden.