Lexikon F

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Financial Future ist ein Terminkontrakt auf Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Devisen, Indizes oder Edelmetalle.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Finanzaufwand umfasst Aufwendungen für Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen. Außerdem zählen der Aufwand aus der Übernahme anteiliger Ergebnisse von Beteiligungen sowie Verluste aus dem Abgang von langfristigen Finanzvermögen hinzu.

User Rating: 1 / 5

Star ActiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Financial accountancy
Die Finanzbuchhaltung (Fibu) ist ein Teilbereich des betrieblichen Rechnungswesens. Alle unternehmensbezogenen Vorgänge, die sich in Zahlenwerten ausdrücken lassen, werden hier mit den Methoden der Buchführung sachlich und zeitlich geordnet erfasst, auf Konten gebucht und dokumentiert.

Finanzbuchhaltung - 1.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Finanzierung ist die Geldmittelbeschaffung (Kapitalbeschaffung) und deren Einsatz für ein bestimmtes Vorhaben. Oft stehen für größere Vorhaben Banken (für Fremdkapital) und die Börse oder Wagniskapitalgesellschaften (VC-Gesellschaften) als Finanzierer zur Verfügung. 

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Finanzierungsschatz des Bundes war ein nicht börsennotiertes Finanzierungspapier mit festen Laufzeiten von 1 oder 2 Jahren, die vom Bund ausgegeben werden.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Finanzintermediäre sind Institutionen, die neben den Geschäftsbanken auf den Geld-, Kredit- und Kapitalmärkten zwischen Geldangebot und -nachfrage vermitteln.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Finanzmarktförderungsgesetz ist Teil einer Serie von 4 Gesetzen, die das Finanzwesen regulieren sollen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Finanzplan bzw. die darauf basierende Finanzplanung soll die Liquidität und die Stabilität des Unternehmens aufrechterhalten. Im überjährigen Zeitraum geht es darum, das Verhältnis von Eigen- und Fremdkapital (Stabilität) unter Berücksichtigung der vorzunehmenden Investitionen und entsprechend den Vorgaben im Leitbild auszugestalten.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Finanztest ist eine Zeitschrift der "Stiftung Warentest", erscheint monatlich und ist auf Themen wie Versicherungen, Geldanlage und Recht spezialisiert. Ein Serviceteil vergleicht Monat für Monat Aktien und Anlagefonds.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Englisch: firm, company, name of a company
Unter Firma versteht man den Namen eines Unternehmens, aus der die Rechtsform bzw. der persönlich haftende Gesellschafter hervorgeht und unter der das Unternehmen/die Person in Erscheinung tritt.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Fixing ist das Feststellen eines amtlichen Kurses an einer Börse.

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

Englisch: fixed costs
Fixkosten sind die Ergänzung zu den proportionalen Kosten (Produktkosten). Fixkosten entstehen, damit ein Unternehmen produzieren und verkaufen kann.

Fixkosten werden durch die Strukturen des Unternehmens, das heißt durch seine Organisation und seine Kapazitäten definiert, weshalb man sie auch Strukturkosten nennt. Diese Kosten sind nicht unveränderbar fix.

Werden die Strukturen eines Betriebs durch Entscheidungen geändert, ändern sich auch die Strukturkosten.

Fixkosten - 5.0 out of 5 based on 1 review
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die floating rate notes (FRN) ist ein englischer Begriff für variabel verzinsliche Anleihen (Laufzeit 3 Monate bis 20 Jahre), bei denen der Coupon, d.h.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Der Floor (Fußboden, Etage) ist eine Zinsuntergrenze, deren Unterschreiten bei entsprechenden Optionsscheinen eine Zahlung auslöst.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Limitzusatz FOK (fill or kill) ist eine Variante eines limitierten Auftrags.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Fonds ist eine Wertpapierart. Weitere Arten sind Aktien, Renten und Optionsscheine. Fonds sind durch Kapitalanlagegesellschaften bzw. Fondsgesellschaften verwaltete Kapitalvermögen, die in u. a. in Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Geldmarktpapiere und Immobilien investiert werden.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Fondsgeschäftsjahr bezieht sich auf einen einzelnen Fonds und ist unabhängig vom Geschäftsjahr, der ihn verwaltenden Fonds- oder Kapitalanlagegesellschaft wie auch vom Kalenderjahr.