Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Das Festpreisverfahren ist ein Platzierungsverfahren im Zuge einer Emission, bei dem der Verkaufspreis des Wertpapiers zu Beginn der Verkaufsfrist vom Emittenten festgesetzt wird.

Angesichts der stark angestiegenen üblichen Emissionsvolumina bringt die Verwendung dieses Verfahrens eine Schwierigkeit mit sich, den optimalen Bezugspreis zu ermitteln, um eine Emission schnell und vollständig zu platzieren. Aus diesem Grund wird zunehmend das Bookbuildingverfahren in Anspruch genommen, bei dem die Nachfrage der Anleger die Preisgestaltung mitbeeinflusst.

Ähnliche Artikel

Offener Investmentfonds ■■■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Freijahre ■■■
Grace period; - Freijahre (auch "Tilgungsfreijahre") sind festgelegte Jahre, in denen bei einem festverzinslichen . . . Weiterlesen
Platzierung ■■■
Eine Platzierung ist eine Unterbringung (Verkauf) von Wertpapieren beim Publikum; - - Man spricht von . . . Weiterlesen
Neuer Markt ■■■
Neuer Markt ist der Name eines von der Deutschen Börse AG entwickelten neuen Handelssegment an der Frankfurter . . . Weiterlesen
Grauer Markt ■■■
Ein Grauer Markt (auch: "Graumarkt") ist ein nicht regulierter und keiner Form von Kontrolle unterliegender . . . Weiterlesen
Zuteilung ■■■
Bei überzeichneten Emissionen (Angebot geringer als die Nachfrage) kommt es zu einer anteilsmäßigen . . . Weiterlesen
Platzierungsverfahren ■■■
Das Platzierungsverfahren ist ein Verfahren zur Unterbringung von Wertpapieren; - - Es dient zugleich . . . Weiterlesen
Billigst ■■■
Das Limit "Billigst" ist ein ohne Limit erteilter Auftrag (Order) zum Kauf von Wertpapieren; - - Der . . . Weiterlesen
Bestens ■■■
Ein Bestens ist ein ohne Limit erteilter Auftrag (Order) zum Verkauf von Wertpapieren. Damit akzeptiert . . . Weiterlesen
Aktie ■■■
Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Aktionär (dem Eigentümer des Papiers) als Teilhaber an einer . . . Weiterlesen