Lexikon M

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Auktion ist eine Handelsform an einer Börse, in der durch Sammlung und Berücksichtigung aller vorliegenden Orders die Konzentration der Liquidität erfolgt.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Eröffnungsauktion ist eine Handelsform an der Börse. Die Eröffnungsauktion findet zu Beginn des Handelstages statt.

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
Eine Fortlaufender Handel mit Auktion ist eine Handelsform an der Börse. Aufträge für den fortlaufenden Handel mit Auktion können zu jedem Kurs inklusive der zu diesem Wertpapier stattfindenden Auktionen ausgeführt werden.
Fortlaufender Handel mit Auktion - 5.0 out of 5 based on 1 review

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Der Kassa Handel ist das Segment einer Börse für bestimmte Wertpapiere. Im Kassa Handel werden die Aufträge abgewickelt, die das Mindestvolumen für den variablen Handel nicht erreichen oder nach Auftrag des Anlegers zu diesem Kurs ausgeführt werden sollen.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Maintenance Margin (Erhaltungsmarge) gibt an, welchen Mindestbetrag ein Margenkonto aufweisen muss, damit der Investor die Position in einem Terminkontrakt weiter halten darf.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Der Major Market Index (MMI) ist ein Index von 20 an der NYSE gehandelten Blue Chips.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Makler --->amtlicher Makler und Freimakler.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Maklercourtage ist eine Provision, die der Makler für seine erfolgreiche Vermittlungstätigkeit erhält. 

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Management-buy-in (MBI) ist die Übernahme des Unternehmens durch einen (oder mehrere) Außenstehende(n), der/die danach das Management übernimmt.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das Management-buy-out (MBO) ist die Übernahme eines Unternehmens durch einen bereits in der Führungsebene beschäftigten Mitarbeiter.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Managementansatz ist eine Verwaltungsmethode bzw. Anlagestrategie eines Investmentfonds. Fonds werden auf verschiedene Art und Weise verwaltet: 

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Managementgebühr (Engl.: Management Fee) --->Verwaltungsvergütung

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Als Mantel bezeichnet der Börsianer die Urkunde, die bei Aktien und Anleihen die Rechte des jeweiligen Wertpapiers verbrieft.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Manufacture ist der englische Begriff für --->Produktion / --->Herstellung

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Marge (engl.: Margin) ist eine Sicherheitsleistung, damit ein Spekulant bei Engagements in Terminkontrakten auch bestimmte Verluste decken kann.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Margin Call bezieht sich auf einen Terminkontrakt, der sich zu Ungunsten des Anlegers entwickelt hat. Er bekommt von seinem Margenkonto den Verlust abgezogen.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Mark / Español: Mark  / Português: Mark  / Français: Mark  / Italiano: Mark

Die Mark war bis 1990 Währung der Deutschen Demokratischen Republik

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Mark-to-market (Englisch für "Bewertung zu Marktpreisen") beschreibt den börsentäglichen Bewertungsvorgang von offenen Positionen am Terminmarkt, wo Gewinne und Verluste ermittelt werden.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Market Maker (Auch Market-Maker, Marktpfleger, Marktmacher) ist eine Bank oder ein Wertpapierhaus, das die Verpflichtung übernimmt, für einzelne oder mehrere von ihnen bekanntgegebene Handelsobjekte (Devisen, Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Terminkontrakte, Optionen) jederzeit für bestimmte Mindestmengen verbindliche An- und Verkaufskurse zu stellen.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Wertpapier wird als Market Outperformer bezeichnet, wenn die Kursentwicklung über dem Marktdurchschnitt liegt.