Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Eine Maklercourtage ist eine Provision, die der Makler für seine erfolgreiche Vermittlungstätigkeit erhält. 

Sie betrug früher an der Börse meist einen Prozentpunkt des getätigten Umsatzes. Heutzutage, wo der Aktienhandel computergestützt abläuft, sind die Courtagen erheblich gesunken.

Ähnliche Artikel

ATX 50 ■■
Der ATX 50 ist ein Index basierend auf dem ATX. Er umfaßt die 50 wichtigsten Aktien in Österreich; . . . Weiterlesen
Free Float ■■
Der Free Float ist der Teil des Aktienkapitals, der sich im Streubesitz befindet, dh. von Aktionären . . . Weiterlesen
Fortlaufende Notierung ■■
Die Fortlaufende Notierung kann bei Wertpapieren mit regelmäßig hohen Umsätzen eingerichtet werden. . . . Weiterlesen
Variabler Handel ■■
Ein Variabler Handel ist eine Segment für bestimmte Wertpapiere mit regelmäßig hohen Umsätzen. Für . . . Weiterlesen
Eröffnungsauktion ■■
Eine Eröffnungsauktion ist eine Handelsform an der Börse. Die Eröffnungsauktion findet zu Beginn des . . . Weiterlesen
Schlussauktion ■■
Eine Schlussauktion ist eine Handelsform an der Börse. Findet als Abschluss des Handelstages im Anschluss . . . Weiterlesen
Börse auf allerwelt-lexikon.de■■
Eine Börse ist ein organisierter Markt für Wertpapiere, Devisen, bestimmte Waren oder ihre Derivate. . . . Weiterlesen
Broker auf allerwelt-lexikon.de■■
Ein Broker ist im Wertpapiergeschäft derjenige, der Käufer und Verkäufer zusammenbringt. Er fungiert . . . Weiterlesen
elektronische Börse ■■
Eine elektronische Börse ist eine Bezeichnung für eine Börse, an der Marktteilnehmer (Makler, Händler, . . . Weiterlesen
Freimakler ■■
Ein Freimakler (Freier Makler) ist ein Makler, der die Kauf- und Verkaufsorders im Freiverkehr abwickelt; . . . Weiterlesen