English: Revenue / Español: Ingresos / Português: Receita / Français: Chiffre d'affaires / Italiano: Fatturato

Summe der mit den Verkaufspreisen bewerteten Absatzmengen oder Dienstleistungen eines Unternehmens während einer Abrechnungsperiode. Der Umsatz wird im Rahmen der handelsrechtlichen GuV der Kapitalgesellschaften als sog. Umsatzerlöse bezeichnet und stellt i.d.R. die erste Position in der GuV gem. § 275 HGB sowohl im Rahmen des Gesamt- als auch Umsatzkostenverfahrens dar. Er enthält gem. § 277 HGB die Erlöse aus dem Verkauf und der Vermietung oder Verpachtung (Miete, Leasing) von für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit typischen Erzeugnisse und Waren sowie Dienstleistungen nach Abzug der Erlösschmälerungen (Boni, Rabatte, Skonti) und der Umsatzsteuer.

Beschreibung

Umsatz im Finanzkontext bezieht sich auf die Gesamteinnahmen, die ein Unternehmen durch den Verkauf seiner Waren oder Dienstleistungen generiert. Es ist eine wichtige Kennzahl, um die finanzielle Leistungsfähigkeit eines Unternehmens zu bewerten und kann auch als Umsatzerlöse bezeichnet werden. Der Umsatz kann auch als Brutto- oder Nettoumsatz betrachtet werden, je nachdem, ob Steuern oder Rabatte bereits abgezogen wurden.

Anwendungsbereiche

  • Finanzanalyse
  • Budgetplanung
  • Leistungsmanagement
  • Bewertung von Unternehmen

Risiken

  • Schwankungen in der Marktnachfrage
  • Veränderungen in den Preisen von Waren und Dienstleistungen
  • Konkurrenzdruck
  • Währungsschwankungen

Beispiele

  • Der Umsatz des Unternehmens stieg im letzten Quartal um 10%.
  • Im Jahresabschluss wurde ein Umsatz von 1 Million Euro ausgewiesen.
  • Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatzrückgang aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage.

Beispielsätze

  • Der Umsatz des Unternehmens wächst stetig.
  • Der Gewinn hängt oft vom Umsatz ab.
  • Der Kundenbetreuer ist für den Umsatz verantwortlich.
  • Die Geschäftsführung freut sich über den gesteigerten Umsatz.
  • Die Umsatzzahlen zeigen eine positive Entwicklung.

Wortherkunft

Der Begriff "Umsatz" stammt aus dem mittelhochdeutschen Wort "umsatz" und bezieht sich auf die Abwicklung von Handelsgeschäften.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Einkommen
  • Erlöse
  • Umsatzerlöse
  • Verkaufserlöse

Weblinks

Zusammenfassung

Umsatz im Finanzkontext bezeichnet die Einnahmen eines Unternehmens aus dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen. Es ist eine zentrale Kennzahl für die Finanzanalyse, Budgetplanung und die Bewertung von Unternehmen. Jedoch birgt der Umsatz auch Risiken wie Marktschwankungen und Konkurrenzdruck. Es ist wichtig, den Umsatz im Auge zu behalten, um die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens zu beurteilen.

--

Ähnliche Artikel

Jahresumsatz ■■■■■■■■■■
Jahresumsatz im Finanzenkontext bezeichnet die Gesamteinnahmen, die ein Unternehmen, eine Organisation . . . Weiterlesen
EBIT ■■■■■■■■■■
EBIT (Zu Deutsch etwa "Erträge vor Zinsen und Steuern" = Betriebsergebnis bzw. operatives Ergebnis) . . . Weiterlesen
Verkaufspreis ■■■■■■■■■■
Der Verkaufspreis ist der Preis, den ein Unternehmen für seine Produkte oder Dienstleistungen festlegt, . . . Weiterlesen
Gesamtkostenverfahren ■■■■■■■■■■
Das Gesamtkostenverfahren im Finanzen Kontext bezieht sich auf eine Methode der Kostenrechnung und der . . . Weiterlesen
Kennzahl ■■■■■■■■■■
Eine Kennzahl dient dazu, im Berichtswesen Tendenzen veranschaulichen zu können. Die Buchhaltungen kennen . . . Weiterlesen
Break-Even ■■■■■■■■■■
Der Begriff Break-Even bezieht sich auf den Punkt in einem Geschäftsbetrieb, an dem die Einnahmen oder . . . Weiterlesen
Absatz auf industrie-lexikon.de■■■■■■■■■■
Alle am Markt abgesetzten Güter und Dienstleistungen werden Absatz genannt. Absatzzahlen werden gemessen . . . Weiterlesen
Geschäftsaktivität ■■■■■■■■■■
Geschäftsaktivität im Finanzenkontext bezieht sich auf jegliche Aktionen, Prozesse oder Operationen, . . . Weiterlesen
Verkauf ■■■■■■■■■■
Der Verkauf ist ein Rechtsgeschäft, bei dem eine Sache oder ein Recht übereignet wird und im Gegenzug . . . Weiterlesen
Marktanteil ■■■■■■■■■■
Der Begriff Marktanteil im Finanzkontext bezieht sich auf den prozentualen Anteil eines Unternehmens . . . Weiterlesen