Lexikon K

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

English: Capital  / Español: Capital / Português: Capital / Français: Capital / Italiano: Capitale 

Kapital ist ein Begriff, der in der Wirtschaft folgende Bedeutungen hat

Kapital - 5.0 out of 5 based on 1 review

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Kapitalanlagegesellschaft --->Investmentgesellschaft.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Unter einer Kapitalbeteiligung versteht man den Besitz von Anteilen an einem Unternehmen. Der Eigentümer dieser Anteile (Teilhaberwird je nach Rechtsform als Aktionär (AG), Gesellschafter (GmbH, GbR), Komplementär (KG), Kommanditist (KG) bezeichnet.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein detaillierter Kapitalplan zeigt, wie viel Kapital für die Gründung gebraucht und wie die Mittel verwendet werden. Damit ist sichergestellt, dass in den Anfangsmonaten die Zahlungsfähigkeit jederzeit gegeben ist.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Unter Kapitalüberlassung versteht man den vertraglichen Transfer von Kapital.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Kassenbestand ist die Summe des verfügbaren Bargeldes (Münzen und Scheine) in einem Unternehmen.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Kauf ist die einem Kaufvertrag zugrunde liegende Handlung. Jeder Kauf besteht aus dem Angebot (meist des Verkäufers) und der Annahme durch den Käufer. Angebot und Annahme bilden den Kaufvertrag.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine Kaufabsicherung dient einem Verarbeiter von Ware dazu, durch den Kauf eines Futures-Kontraktes sich den Preis einer Einkaufsware, die man zu einem zukünftigen Zeitpunkt kaufen möchte,

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Kaufkraft ist das in einer Volkswirtschaft für Konsumzwecke verfügbare Einkommen der Privathaushalte.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Zahlen, mittels denen im Berichtswesen Tendenzen veranschaulicht werden können. Die Buchhaltungen kennen seit dreissig Jahren die sog. Bilanzkennzahlen, die eine schnelle und relativ sichere Beurteilung des Unternehmens zulassen. Im Dienstleistungsbereich werden derzeit ebenso Kennzahlensysteme aufgebaut, wie bei den öffentlichen Verwaltungen. Controlling- (Berichts-) Kennzahlen sind keine Grundzahlen (absolute Zahlen), sondern verknüpfte Zahlen.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Kennzahlensysteme sind (mathematisch oder logisch verknüpfte) Kombinationen mehrerer Kennzahlen (absolute oder relative Zahlen mit besonderem Aussagewert).

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

KGV --->Kurs/Gewinn-Verhältnis

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Englisch: Small and Medium Enterprises (SME)

Der Begriff "Kleine und mittlere Unternehmen" (KMU) ist die offizielle Definition von Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten, deren Fremdkapital oder Stimmenanteile zu weniger als 25% von einem oder mehreren Unternehmen gehalten werden, die selbst nicht als kleine oder mittlere Unternehmen gelten.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Kohäsionsfonds bietet vier weniger wohlhabenden EU-Ländern (Irland, Griechenland, Spanien und Portugal) Finanzhilfen für Projekte in den Bereichen Umwelt und Transportinfrastruktur mit dem Ziel, die Ungleichheiten zwischen den Ökonomien der EU-Mitglieder zu verringern.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Koinvestor ist ein Zweitinvestor bei umfangreichen Investitionen. Bei größeren Investionsvorhaben werden oft zwei oder mehrere VC-Gesellschaften mit der Finanzierung betraut,

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Zur Gründung einer Kommanditgesellschaft (KG) benötigt man mindestens einen Komplementär (persönlichen Vollhafter) und einen Kommanditisten (haftet nur in Höhe seiner Einlage). Die Firma der Kommanditgesellschaft muss wenigstens den Namen eines persönlich haftenden Gesellschafters mit einem Zusatz enthalten, der ein Gesellschaftsverhältnis andeutet, z.B. Müller & Co.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Konkurs ist ein gerichtliches Verfahren (Konkursordnung), um die Konkursgläubiger durch Aufteilung des gesamten Vermögens(Konkursmasse) des Gemeinschuldners anteilig zu befriedigen, wenn dieser zahlungsunfähig geworden ist (Zahlungseinstellung). Bei Kapitalgesellschaften (GmbH, AG) ist auch die bilanzielle Überschuldung ein Konkursgrund.