English: Financing / Español: Financiación / Português: Financiamento / Français: Financement / Italiano: Finanziamento

Die Finanzierung ist die Geldmittelbeschaffung (Kapitalbeschaffung) und deren Einsatz für ein bestimmtes Vorhaben. Oft stehen für größere Vorhaben Banken (für Fremdkapital) und die Börse oder Wagniskapitalgesellschaften (VC-Gesellschaften) als Finanzierer zur Verfügung.

Aber auch für kleinere Start-Ups finden sich meist im Freundes- oder Verwandtenkreis bei einem vernünftigen Businessplan geeignete Finanzierer. Hier sind auch Sachfinanzierungen möglich. So ist z.B. die kostenlose Benutzung der elterlichen Garage eine fast schon legendäre Form der Finanzierung.

Auch die kostenlose Mitarbeit der Eltern oder anderer Verwandter kann in der Anfangszeit ein entscheidender Schritt zur Reduzierung der Fixkosten (Strukturkosten) sein. Das gilt natürlich auch für das äußerst geringe Gehalt des Unternehmers selbst.

Beschreibung

Finanzierung bezeichnet im Finanzen Kontext die Beschaffung von Kapital, um Investitionen zu tätigen oder laufende Kosten zu decken. Dabei können verschiedene Finanzierungsinstrumente wie Kredite, Anleihen oder Eigenkapital verwendet werden. Die Finanzierung spielt eine wichtige Rolle für Unternehmen, um ihre Geschäftsaktivitäten aufrechtzuerhalten und zu expandieren.

Anwendungsbereiche

Risiken

Beispiele

  • Die Finanzierung des neuen Fabrikgebäudes erfolgt über einen langfristigen Bankkredit.
  • Das Unternehmen erwägt eine Finanzierung durch die Ausgabe von Unternehmensanleihen.

Beispielsätze

  • Die Finanzierung des Projekts wurde erfolgreich abgeschlossen.
  • Die Gewährung der Finanzierung bedarf einer genauen Prüfung der Bonität des Kreditnehmers.
  • Dem Unternehmen wurden verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten angeboten.
  • Die Bank lehnte die Finanzierung des Vorhabens ab.
  • Die Verhandlungen über die Finanzierung des Großprojekts zogen sich hin.

Ähnliche Begriffe

Weblinks

Artikel mit 'Finanzierung' im Titel

  • Außenfinanzierung: "Außenfinanzierung" bezieht sich auf die Art und Weise, wie eine Person, ein Unternehmen oder eine Regierung Finanzmittel von außerhalb des Unternehmens beschafft
  • Baufinanzierung: Eine Baufinanzierung setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen. Es gibt zum Beispiel das Versicherungs-, das Förder-, das Annuitäten- sowie das Bauspardarlehen (siehe Baudarlehen)
  • Drittfinanzierung: Drittfinanzierung im Finanzen Kontext bezieht sich auf die Beschaffung von Kapital durch ein Unternehmen oder eine Einzelperson von einer externen Quelle, die nicht direkt an dem zugrundeliegenden Geschäft oder Projekt beteiligt ist
  • Eigenfinanzierung: Unter Eigenfinanzierung versteht man die Finanzierung durch eigene haftende Mittel. Hierzu gehören im Zuge einer Gewinnthesaurierung die einbehaltenen Gewinne und durch Erweiterung des Eigenkapitals neu erworbenes Beteiligungskapital
  • Existenzgründungsfinanzierung: Unter Existenzgründungsfinanzierung versteht man Finanzmittel, die für die erste wirtschaftliche Vollexistenz durch Erwerb einer tätigen Beteiligung oder Gründung eines Unternehmen zur Verfügung gestellt werden müssen
  • Fremdfinanzierung: Unter Fremdfinanzierung versteht man die Deckung eines Kapitalbedarfs mit Hilfe von Fremdkapital. Die Kapitalbeschaffung durch Emission von Aktien gilt nicht als Fremdfinanzierung sondern als Eigenfinanzierung
  • Hausfinanzierung: Die Hausfinanzierung (Immobilienfinanzierung) umfasst alle Kredite, die zur Beschaffung einer Immobilie erforderlich sind. Die Finanzierung eines Eigenheims ist für Viele eine einmalige und oft auch die größte Lebensinvestition
  • Innenfinanzierung: Im Rahmen einer Innenfinanzierung stellt sich das Unternehmen selbst geschaffenes Kapital zur Verfügung. Dieses Kapital kann aus unterschiedlichen Quellen stammen, darunter insbesondere- aus der Mobilmachung eigener Gewinne, dem Verkauf vo . . .
  • Kreditfinanzierung: Kreditfinanzierung im Finanzen Kontext bezieht sich auf die Beschaffung von Kapital für ein Unternehmen oder ein Projekt durch die Aufnahme von Schulden, das heißt, durch die Ausgabe von Anleihen oder die Aufnahme von Krediten
  • Privatfinanzierung: Unter einer Privatfinanzierung versteht man alle Finanzierungsarten, bei denen nichtgewerblich tätige Personen Kapitalgeber sind. Die meisten privaten Geldgeber sind wohl Verwandte und Freunde, aber auch vermögende Personen oder auch eine . . .
  • Projektfinanzierung: Projektfinanzierung bezeichnet im Finanzen Kontext eine Finanzierungsmethode, bei der die Kreditvergabe auf der Prognose der zukünftigen Cashflows eines spezifischen Projekts basiert und nicht auf der allgemeinen Kreditwürdigkeit des Kr . . .
  • Refinanzierung: Als Refinanzierung bezeichnet man die Geldbeschaffung zB. von Kreditinstituten. Hat ein Kreditinstitut Gelder an Kreditnehmer ausgezahlt, kann es sich u
  • Unternehmensfinanzierung: Im Finanzen Kontext bezieht sich Unternehmensfinanzierung auf den Bereich der Finanzen, der sich mit den Finanzierungsquellen, der Kapitalstruktur von Unternehmen und den damit verbundenen Entscheidungsprozessen befasst
  • Wachstumsfinanzierung: Wachstumsfinanzierung bezieht sich im Finanzen Kontext auf die Beschaffung von Kapital, das Unternehmen benötigen, um Expansion, Skalierung oder weitere Entwicklung ihrer Geschäftsaktivitäten zu finanzieren
  • Finanzierungsbedürfnis: Im Finanzen Kontext bezieht sich Finanzierungsbedürfnis auf den Kapitalbedarf, den ein Unternehmen, eine Organisation oder eine Einzelperson hat, um ihre Ziele zu erreichen, Projekte umzusetzen oder laufende Operationen . . .
  • Finanzierungsmethode: Finanzierungsmethode bezeichnet die verschiedenen Wege, über die Einzelpersonen, Unternehmen oder Regierungen Mittel beschaffen können, um Investitionen zu tätigen, Projekte zu finanzieren oder den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten
  • Finanzierungsmittel: Finanzierungsmittel im Finanzen Kontext bezeichnen die verschiedenen Instrumente und Methoden, die Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen zur Verfügung stehen, um Kapital für ihre Geschäftstätigkeiten, Projekte oder persö . . .
  • Finanzierungsplanung: Finanzierungsplanung bezeichnet im Finanzenkontext den Prozess der Entwicklung einer umfassenden Strategie für die Verwaltung der finanziellen Ressourcen eines Individuums, eines Unternehmens oder einer Organisation, um finanzielle . . .
  • Finanzierungsschatz: Ein Finanzierungsschatz des Bundes war ein nicht börsennotiertes Finanzierungspapier mit festen Laufzeiten von 1 oder 2 Jahren, die vom Bund ausgegeben werden
  • Finanzierungsziel: Finanzierungsziel bezeichnet das spezifische Ziel oder den Zweck, für den Finanzmittel beschafft werden sollen. Es kann sich um eine Vielzahl von Zielen handeln, wie zum Beispiel die Expansion des Geschäftsbetriebs, die Finanzierung . . .

Zusammenfassung

Finanzierung bezeichnet die Beschaffung von Kapital für Investitionen und laufende Kosten in Unternehmen. Es gibt verschiedene Anwendungsbereiche wie Unternehmensfinanzierung und Immobilienfinanzierung. Allerdings sind damit auch Risiken wie Zinsänderungen und Insolvenz verbunden. Beispiele für Finanzierung sind Bankkredite und Unternehmensanleihen. Es gibt ähnliche Begriffe wie Kapitalbeschaffung und Kreditfinanzierung.

--

Ähnliche Artikel

Finanzierungsmittel ■■■■■■■■■■
Finanzierungsmittel im Finanzen Kontext bezeichnen die verschiedenen Instrumente und Methoden, die Unternehmen, . . . Weiterlesen
Fremdmittel ■■■■■■■■■■
Fremdmittel bezieht sich auf Kapital, das einem Unternehmen oder einer Einzelperson von externen Quellen . . . Weiterlesen