Eine Unternehmensanleihe (Corporate Bond) wird von Unternehmen zur Beschaffung von Fremdkapital emittiert.

Die langfristige Kapitalmarktfinanzierung durch die Begebung von Anleihen erschließt Unternehmen eine zusätzliche Finanzierungsquelle. Die unmittelbare Finanzierung am Kapitalmarkt bietet den Emittenten den Vorteil, hohe Kapitalvolumina zu langen Laufzeiten aufzunehmen.
Unternehmensanleihen sind verbriefte Inhaberschuldverschreibungen. Die Laufzeit beträgt meist 2 bis 10 Jahre, wobei das Emissionsvolumen i.d.R. zwischen 100 Mio und 1 Mrd EURO liegt.

Ähnliche Artikel

Bond ■■■■■■■
Ein Bond (Mehrzahl: Bonds) ist der englische Ausdruck für ein festverzinsliches Wertpapier (auch Obligation . . . Weiterlesen
Anleihe ■■■■■■
Eine Anleihe ist eine Schuldverschreibung, Obligation oder ein Rentenwert Der Begriff ist eine allgemeine . . . Weiterlesen
Anleihenmarkt ■■■■■■
Der Anleihenmarkt, auch als Rentenmarkt oder Anleihemarkt bekannt, ist ein wichtiger Teil des Finanzmarktes, . . . Weiterlesen
Jumbo Bonds ■■■■■
Ein Jumbo Bonds ist eine Anleihe, deren Emissionsvolumen in der Regel eine Losgröße von einer Mrd. . . . Weiterlesen
Periode ■■■■■
Eine Periode (Adjektiv periodisch) beschreibt meist gleiche Zeitintervalle oder deren Dauer zwischen . . . Weiterlesen
Finanzmarktregulierung ■■■■
Im Finanzen Kontext bezieht sich Finanzmarktregulierung auf die Gesamtheit der Gesetze, Vorschriften, . . . Weiterlesen
Bestellung ■■■■
Bestellung im Kontext der Finanzen bezieht sich typischerweise auf den Auftrag oder die Anweisung, Wertpapiere . . . Weiterlesen
Stückelung ■■■■
Die Stückelung ist eine Unterteilung der Aktien oder Anleihen in bestimmte Nominalbeträge (Nennwerte) . . . Weiterlesen
Wandelung ■■■■
Die Wandelung bezeichnet den gesetzlichen Anspruch eines Käufers, bei Mängeln an der gelieferten Wareden . . . Weiterlesen
Disagio ■■■■
Mit einem Kreditinstitut kann bei Darlehensauszahlung eine Zinsvorauszahlung vereinbart werden, die dann . . . Weiterlesen