Lexikon Z

Lexikon Z - 5.0 out of 5 based on 1 review

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
(Innerhalb der Strukturfonds) eine oder mehrere von dem Mitgliedstaat benannte lokale, regionale oder nationale Behörde(n) oder Stelle(n), die beauftragt ist, bzw. sind, Auszahlungsanträge zu erstellen und einzureichen und Zahlungen der Kommission zu empfangen.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

In der Zahlungsbilanz werden alle wirtschaftlichen Transaktionen eines Landes mit dem Ausland erfasst. 

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Zahlungsfähigkeit bestimmt die "Gesundheit" eines Unternehmens. Ein Unternehmen muss jederzeit zahlungsfähig sein, d.h. in der Lage sein, seine fälligen Verbindlichkeiten begleichen zu können. Der Ausgleich fälliger Verbindlichkeiten kann durch Zahlung oder Aufnahme neuer Kredite erfolgen.

Ist ein Unternehmen nicht mehr zahlungsfähig muss es diesen Zustand innerhalb kurzer Zeit beseitigen. Ist das Unternehmen erfolglos muss es Insolvenz anmelden.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Zession --->Abtretung

.

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

Der Zins ist die Gegenleistung für geliehenes Kapital, also quasi die "Miete". Zur Abgrenzung (und damit auch zur Begründung der unterschiedlichen Zinshöhen) bezeichnen Banken den Zins für verliehene Gelder als Darlehnszins, während sie Gelder, die sie vom Kunden annehmen mit einem Guthabenzins vergütet werden.

Zins - 5.0 out of 5 based on 1 review

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Bei längerfristigen Krediten (Ratenkredite, Hypothekendarlehen) wird die Rückzahlung üblicherweise in gleichbleibenden Raten (Annuität ) vereinbart. Diese Annuität besteht aus einem Tilgungsanteil und einem Zinsanteil.

Mit dem Tilgungsanteil wird der Kredit zurückgezahlt, mit dem Zinsanteil die Restschuld verzinst. Da durch die fortlaufende Tilgung die Schuld immer weniger wird, sinkt entsprechend der Zinsanteil. Und da jeweils die gleiche Rate zu zahlen ist, steigt der Tilgungsanteil.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Zinsaufwendungen sind Kosten für Kredite. Der Zinsaufwand entsteht durch Zinsen für Fremdkapital (Kontokorrentkredite,

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Interest / Español: Interês / Português: Juro / Français: Intêrét / Italiano: Interesse

--->Zins

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Zinsfuß --->Zinssatz

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

English: Interest rate / Español: Tasa de interés / Français: Taux d'intérêt / Italiano: Tasso d'interesse

Der Zinssatz (synonym: Zinsfuß), ist der Preis für geliehenes Kapital, jedoch ausgedrückt als Prozentsatz. Damit wird das Angebot der Kapitalgeber vergleichbar, weil die Höhe des Kapitalbedarfs innerhalb gewisser Bereiche keine Rolle mehr spielt.

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die ZKA-Spezifikation des Zentralen Kreditausschusses (ZKA)legt Anforderungen an Komponenten und Systeme des elektronischen Zahlungsverkehrs

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Zentrale Markt- und Preisberichtsstelle hat ihren Sitz in Bonn. Die ZMP sammelt und veröffentlicht regelmäßig marktrelevante Informationen zu fast allen Agrarprodukten.