Cash steht im Finanzwesen für Bargeld und damit zu dem liquidesten Finanzmittel, die ein Unternehmen oder eine Person zur Verfügung hat. Es handelt sich um Geld, das sofort verfügbar ist, ohne dass es in andere Anlagen wie Aktien oder Immobilien investiert werden muss.

Im weiteren Sinne wird auch der Teil des Umlaufvermögens, der aus unmittelbar verfügbaren Finanzmitteln besteht, als "Cash" oder Liquidität bezeichnet. Hierzu gehören

Hier sind einige Beispiele, wie der Begriff "Cash" in der Finanzwelt verwendet wird:

  1. Unternehmen müssen oft sicherstellen, dass sie genügend Cash zur Verfügung haben, um laufende Betriebskosten wie Gehälter, Miete und Lieferantenrechnungen zu bezahlen.

  2. Wenn ein Unternehmen eine größere Investition tätigen möchte, wie z.B. den Kauf einer neuen Fabrik, kann es entscheiden, einen Teil seiner Cashreserven zu nutzen, um diese Investition zu finanzieren.

  3. Wenn ein Privatanleger eine Aktie verkauft, erhält er in der Regel den Verkaufserlös in Form von Cash auf sein Konto.

  4. Einzelhändler können ihre Cashreserven nutzen, um kurzfristige Rabattaktionen oder Sonderangebote anzubieten.

  5. Ein Kreditnehmer kann sich dafür entscheiden, einen Teil seines Kredits in Form von Cash zu erhalten, um unerwartete Kosten oder Ausgaben zu decken.

  6. Ein Unternehmen kann seine Cashreserven nutzen, um eine Dividende an seine Aktionäre auszuschütten.

In der Regel bezieht sich der Begriff "Cash" auf physisches Geld, das in Form von Münzen oder Banknoten vorliegt, sowie auf Einlagen auf Bankkonten oder anderen liquiditätserhaltenden Anlagen wie Geldmarktfonds.

Ähnliche Artikel

Innenfinanzierung ■■■■■■■■■■
Im Rahmen einer Innenfinanzierung stellt sich das Unternehmen selbst geschaffenes Kapital zur Verfügung. . . . Weiterlesen
Ausgabe ■■■■■■■■■■
Im Finanzbereich bezieht sich der Begriff "Ausgabe" auf den Betrag, den eine Person oder ein Unternehmen . . . Weiterlesen