English: Business / Español: Negocio / Português: Negócio / Français: Entreprise / Italiano: Attività

Ein Geschäft ist eine Transaktion bzw. eine gegenseitige Übertragung von Gütern und Dienstleistungen und somit
jede Art von gewinnorientierter Tätigkeit.

Im Finanzen-Kontext bezieht sich der Begriff "Geschäft" in der Regel auf eine finanzielle Transaktion oder ein finanzielles Arrangement, das mit dem Ziel durchgeführt wird, einen finanziellen Gewinn zu erzielen. Dies kann beispielsweise der Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Devisen oder Rohstoffen sein, aber auch die Durchführung von Bankgeschäften wie Kredite oder Hypotheken. Im weiteren Sinne kann "Geschäft" auch die Tätigkeit eines Unternehmens oder einer Firma bezeichnen, die darauf ausgerichtet ist, Gewinne zu erzielen, indem sie Produkte oder Dienstleistungen anbietet.

Beschreibung

Ein Geschäft im Finanzkontext bezieht sich auf jede Transaktion oder Aktivität, die mit Geld oder Finanzinstrumenten zu tun hat. Es kann den Kauf oder Verkauf von Aktien, Anleihen, Derivaten oder Devisen umfassen. In einem Geschäft werden Vermögenswerte zwischen Parteien ausgetauscht, um finanzielle Ziele zu erreichen. Geschäfte können sowohl auf traditionellen Börsen als auch im außerbörslichen Handel stattfinden. Sie sind eine wesentliche Komponente des globalen Finanzsystems und werden von verschiedenen Akteuren wie Banken, Unternehmen, Investmentfonds und Privatpersonen getätigt.

Anwendungsbereiche

  • Vermögensverwaltung
  • Handel mit Finanzinstrumenten
  • Risikomanagement
  • Investitionen
  • Finanzierung

Risiken

Beispiele

  • Der Kauf von Aktien an der Börse ist ein Geschäft.
  • Ein Unternehmen, das Anleihen ausgibt, führt ein Geschäft durch.
  • Der Handel mit Optionen ist ein weiteres Beispiel für ein Finanzgeschäft.

Beispielsätze

  • Das Geschäft an der Börse war erfolgreich.
  • Die Investition in dieses Geschäft war riskant.
  • Dem Kunden wurde ein attraktives Geschäft angeboten.
  • Ich habe das Geschäft mit ihm abgeschlossen.
  • Die Geschäfte florierten in der Finanzbranche.

Ähnliche Begriffe

  • Transaktion
  • Handel
  • Finanzgeschäft
  • Deal
  • Investition

Artikel mit 'Geschäft' im Titel

  • Bankgeschäft: Bankgeschäft im Finanzenkontext bezieht sich auf die Vielzahl von Dienstleistungen und Transaktionen, die von Banken und anderen Finanzinstituten angeboten werden
  • Börsengeschäft: Im Finanzkontext bezieht sich der Begriff "Börsengeschäft" auf den Kauf und Verkauf von Wertpapieren an einer Börse oder einem anderen öffentlichen Handelsplatz
  • Devisengeschäft: Das Devisengeschäft ist ein wichtiger Bestandteil des Finanzsektors und bezieht sich auf den Handel mit verschiedenen Währungen. Es umfasst den Kauf und Verkauf von Währungen und kann sowohl von Banken als auch von anderen Finanzinstit . . .
  • Gegengeschäft: Im Finanzenkontext bezeichnet Gegengeschäft eine Form des Handels, bei der Waren oder Dienstleistungen ganz oder teilweise ohne Verwendung von Geld als Zahlungsmittel getauscht werden
  • Hauptrefinanzierungsgeschäft: Das Hauptrefinanzierungsgeschäft (Hauptrefinanzierungsinstrument) ist eine wesentliche Aufgabe der Europäischen Zentralbank. Es ist ein regelmäßiges Offenmarktgeschäft des Europäischen System der Zentralbanken (ESZB) in Form einer bef . . .
  • Insidergeschäft: Ein Insidergeschäft ist eine Handelsaktivität eines Insiders. Insider haben einen Wissensvorsprung. Sie verfügen über noch nicht öffentliche Informationen und können damit eine Reaktion des Marktes auf solche Information vorhersehen u . . .
  • Kassageschäft: Kassageschäft im Finanzenkontext bezeichnet eine Transaktion auf den Finanzmärkten, bei der der Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, Devisen, Waren oder anderen Finanzinstrumenten sofort oder innerhalb einer sehr kurzen Frist abgewickelt . . .
  • Kommissionsgeschäft: Bei einem Kommissionsgeschäft werden Wertpapiere im eigenen Namen, aber auf fremde Rechnung gehandelt. Kauf- und Verkaufsaufträge der Kunden für Wertpapiere werden von den Banken regelmäßig als Kommissionsgeschäfte ausgeführt
  • Optionsgeschäft: Ein Optionsgeschäft ist nach einer Definition des Bundesgerichtshofs vom 22. Oktober 1994 wie folgt beschrieben: Inhalt eines Optionsgeschäfts ist der Erwerb oder die Veräußerung des Rechts, eine bestimmte Anzahl von Wertpapieren einer . . .
  • Pensionsgeschäft: Ein Pensionsgeschäft ist ein Finanzgeschäft bestehend aus dem Verkauf eines Vermögensgegenstandes (Aktie) mit gleichzeitiger Vereinbarung des Rückkaufs durch den Verkäufer an einem festen Termin
  • Rechtsgeschäft: Das Rechtsgeschäft ist ein Tatbestand, der aus mindestens einer Willenserklärung besteht, die entweder allein oder in Verbindung mit anderen Tatbestandsmerkmalen eine Rechtsfolge herbeiführt, weil sie gewollt ist
  • Termingeschäft: Ein Termingeschäft ist ein Zeitgeschäft, vor allem an der Börse, bei denen im Gegensatz zum Kassageschäft die Erfüllung des Vertrags, dh. der Abnahme und Lieferung von Waren, Devisen oder Wertpapieren, zu einem späteren Termin zu eine . . .
  • Warentermingeschäft: Ein Warentermingeschäft (Zeitgeschäft) im Finanzen Kontext bezeichnet einen Vertrag zwischen zwei Parteien zum Kauf oder Verkauf einer bestimmten Menge einer Ware zu einem vorab festgelegten Preis an einem festgelegten zukünftigen Zeit . . .
  • Wertpapiergeschäft: Das Wertpapiergeschäft im Finanzkontext bezieht sich auf den Kauf und Verkauf von Wertpapieren wie Aktien, Anleihen und Investmentfonds.. Diese Art von Geschäft wird in der Regel von Wertpapierfirmen, Banken und Brokerhäusern durchgef? . . .
  • Wertpapierpensionsgeschäft: Ein Wertpapierpensionsgeschäft ist eine besondere Form der Offenmarktpolitik, bei der die Notenbank von den Banken Wertpapiere ankauft, unter der Bedingung, dass die Banken diese Papiere per Termin zurückkaufen
  • Geschäftsabschluss: Geschäftsabschluss bezieht sich im Finanzen Kontext auf den erfolgreichen Abschluss einer geschäftlichen Vereinbarung oder Transaktion zwischen zwei oder mehr Parteien
  • Geschäftsaktivität: Geschäftsaktivität im Finanzenkontext bezieht sich auf jegliche Aktionen, Prozesse oder Operationen, die ein Unternehmen durchführt, um Einnahmen zu generieren, seinen Wert zu steigern und seine strategischen Ziele zu erreichen
  • Geschäftsbank: Geschäftsbank im Finanzkontext bezieht sich auf eine Bank, die primär kommerzielle und finanzielle Dienstleistungen für Unternehmen und Institutionen anbietet
  • Geschäftsbereich: Der Begriff Geschäftsbereich im Finanzkontext bezieht sich auf einen spezifischen Bereich oder eine Abteilung in einem Unternehmen, die bestimmte finanzielle Aktivitäten und Transaktionen verwaltet
  • Geschäftsbericht: Der Geschäftsbericht ist ein Dokument, das zu den wichtigsten Informationsquellen für den Anleger gehört. Neben der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung kann der Aktionär daraus auch zahlreiche Informationen über die zukünftige . . .
  • Geschäftsbetrieb: Im Finanzkontext umfasst der Begriff 'Geschäftsbetrieb' alle Aktivitäten eines Unternehmens, die zur Erreichung seiner Geschäftsziele erforderlich sind
  • Geschäftseinheit: Geschäftseinheit bezieht sich auf einen abgrenzbaren Teil eines Unternehmens, der eine spezifische Funktion mit eigenen Zielen und Strategien innerhalb des breiteren organisatorischen Rahmens erfüllt
  • Geschäftsführer: Geschäftsführer im Finanzenkontext bezieht sich auf die Person, die mit der obersten Leitung und dem Management eines Unternehmens oder einer Organisation betraut ist
  • Geschäftsführung: Die Geschäftsführung im Finanzkontext bezieht sich auf die Führungsebene eines Unternehmens oder einer Organisation, die für die Verwaltung und Steuerung der finanziellen Ressourcen des Unternehmens verantwortlich ist
  • Geschäftsgewinn: Geschäftsgewinn im Finanzen Kontext bezeichnet den finanziellen Überschuss, den ein Unternehmen nach Abzug aller Betriebsausgaben, Kosten für verkaufte Waren, Steuern und Zinsen von seinen Gesamteinnahmen erwirtschaftet
  • Geschäftsidee: Geschäftsidee ist ein Konzept, das als Grundlage für ein potenzielles Geschäftsunternehmen dient. Im Kontext der Finanzen bezieht sich eine Geschäftsidee auf einen Plan oder eine Vorstellung, die darauf abzielt, durch die Schaffung . . .
  • Geschäftsjahr: Beim Geschäftsjahr handelt es sich um die Zeitspanne für die ein Jahresabschluss angefertigt wird. Üblicherweise stimmt das Geschäftsjahr mit dem Kalenderjahr überein
  • Geschäftsleitung: Geschäftsleitung im Kontext von Finanzen bezieht sich auf die Gruppe von Personen, die für die strategische Planung, Leitung und Überwachung der finanziellen Aktivitäten eines Unternehmens oder einer Organisation verantwortlich ist
  • Geschäftsmöglichkeit: Eine Geschäftsmöglichkeit bezeichnet die Chance, durch die Identifizierung von Marktlücken, unerfüllten Bedürfnissen oder neuen Trends ein profitables Unternehmen zu gründen oder ein bestehendes Geschäft zu erweitern
  • Geschäftspartner: Geschäftspartner im Finanzkontext bezieht sich auf eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation, mit der eine Geschäftsbeziehung eingegangen wird, um finanzielle Transaktionen durchzuführen oder Geschäfte abzuschließen
  • Geschäftstag: Geschäftstag bezeichnet im Finanzenkontext einen Tag, an dem Banken und die meisten Unternehmen geöffnet sind und Finanztransaktionen durchgeführt werden können
  • Geschäftstätigkeit: Geschäftstätigkeit bezieht sich im Kontext der Finanzen auf alle Operationen und Aktivitäten, die ein Unternehmen zur Erreichung seiner Geschäftsziele durchführt
  • Geschäftsverlauf: Der Geschäftsverlauf im Finanzen Kontext beschreibt die Entwicklung und die verschiedenen Phasen der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens über einen bestimmten Zeitraum
  • Geschäftsvorgang: Geschäftsvorgang (manchmal auch Geschäftstransaktion genannt) ist ein grundlegender Begriff im Bereich der Finanzen, der sich auf eine Aktion oder Ereignis bezieht, das eine messbare Veränderung in der finanziellen Position eines . . .
  • Geschäftswert: Der Geschäftswert drückt den Mehrwert aus, den ein Unternehmen gegenüber seinem tatsächlichen substanziellen Wert besitzt. Er beinhaltet den Ruf der Firma, die Erfahrung und das Zusammenspiel der Mitarbeiter, die Marktbeherrschung in . . .

Weblinks

Zusammenfassung

Ein Geschäft im Finanzkontext bezeichnet eine Transaktion oder Aktivität, die mit Geld oder Finanzinstrumenten zusammenhängt. Es umfasst den Handel mit verschiedenen Finanzprodukten, Risikomanagement, Investitionen und Finanzierungstätigkeiten. Bei Geschäften im Finanzbereich bestehen verschiedene Risiken wie Marktrisiko, Kreditrisiko und operationelles Risiko. Es gibt zahlreiche Anwendungsbereiche für Geschäfte in der Finanzwelt, darunter Vermögensverwaltung, Handel mit Finanzinstrumenten und Investitionen.

--

Ähnliche Artikel

Unternehmung ■■■■■■■■■■
Eine Unternehmung (Unternehmen) ist ein spezieller Betriebstyp in marktwirtschaftlichen Systemen. Konstitutive . . . Weiterlesen
Finanztransaktion ■■■■■■■■■■
Finanztransaktion im Finanzen Kontext bezieht sich auf jegliche Art von Vorgang, bei dem Geld oder geldwerte . . . Weiterlesen