English: Invoice / Español: Factura / Português: Fatura / Français: Facture / Italiano: Fattura

Eine Rechnung ist ein Dokument mit einer detaillierten Aufstellung über eine Geldforderung. Diese kann auf einer Warenlieferung oder einer Dienstleistung basieren.

Sie kann in Papierform oder als elektronisches Dokument übermittelt werden und enthält Angaben über die Leistung (Art, Menge, Datum, Preis), die Zahlung (Zahlungsbedingungen (Zahlungsziel, Skonto, etc.) , Bankverbindung), Steuern (Umsatzsteuer) und den Aussteller (Firma, Adresse, Steuernummer). Die steuerliche Anerkennung von Rechnungen (insbesondere von solchen in elektronischer Form) oder ersatzweise von Eigenbelegen ist an genaue Bedingungen geknüpft. Das Ausstellen einer Rechnung nennt man Fakturierung. Eine Rechnung, die den Empfänger nicht zur Zahlung auffordert, ist die Proformarechnung. Diese Form wird zum Beispiel für kostenlose Lieferungen in Kulanzfällen oder aus Nachweisgründen im Falle innergemeinschaftlicher Verbringungen verwendet.

Das alles klingt kompliziert. Einfacher wird die Erstellung von Rechnungen durch die Nutzung einer professionellen Rechnungssoftware.

Diese erlegt dann Dinge wie:

Beschreibung

Eine Rechnung ist ein rechtlich verbindliches Dokument, das die vereinbarte Vergütung für Waren oder Dienstleistungen darstellt. Sie enthält Informationen über den Leistungsempfänger, den Leistungserbringer, die gelieferten Produkte oder erbrachten Dienstleistungen sowie den zu zahlenden Betrag. Rechnungen dienen der Dokumentation von Geschäftstransaktionen und sind somit essentiell für die Buchhaltung und Steuererklärung eines Unternehmens.

Anwendungsbereiche

  • Buchhaltung
  • Steuererklärung
  • Zahlungsverkehr
  • Controlling

Risiken

  • Falsche Rechnungsbeträge
  • Zahlungsverzug des Kunden
  • Stornierte oder nicht bezahlte Rechnungen

Beispiele

  • Die Rechnung für die erbrachten Beratungsleistungen wurde gestern verschickt.
  • Der Betrag auf der Rechnung des Lieferanten stimmt nicht mit unseren Aufzeichnungen überein.

Beispielsätze

  • Die Rechnung wurde rechtzeitig bezahlt.
  • Ich benötige eine Kopie der Rechnung für meine Unterlagen.
  • Dem Kunden wurde die Rechnung bereits per E-Mail zugesandt.
  • Die Bank hat den Betrag von der Rechnung abgebucht.
  • Die Rechnungen wurden heute alle beglichen.

Ähnliche Begriffe

  • Rechnungswesen
  • Rechnungslegung
  • Rechnungsstellung

Artikel mit 'Rechnung' im Titel

  • Abrechnung: Abrechnung im Kontext der Finanzen bezieht sich auf den Prozess der Berechnung und Begleichung von Forderungen und Verbindlichkeiten. Dies umfasst die Zusammenstellung aller relevanten Transaktionen und die Erstellung eines abschließende . . .
  • Ausgangsrechnung: Eine Ausgangsrechnung im Finanzenkontext ist ein Dokument, das ein Unternehmen an einen Kunden ausstellt, um den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen zu dokumentieren
  • Deckungsbeitragsrechnung: Die Deckungsbeitragsrechnung im Finanzen Kontext ist eine Methode des internen Rechnungswesens, die darauf abzielt, den Beitrag einzelner Produkte oder Produktgruppen zur Deckung der fixen Kosten und zur Erzielung eines Gewinns zu ermitte . . .
  • Entscheidungsrechnung: Rechnungen, die zur Vorbereitung von Managemententscheidungen erstellt werden, bezeichnet man als Entscheidungsrechnungen. Von zentraler Bedeutung für die Qualität derartiger Entscheidungsrechnungen ist, dass dafür nur Kosten-, Erlös- u . . .
  • Erfolgsrechnung: Im Finanzenkontext bezeichnet die Erfolgsrechnung (auch Gewinn- und Verlustrechnung, GuV) ein Finanzdokument oder einen Bericht, der die Erträge, Aufwendungen und das Ergebnis (Gewinn oder Verlust) eines Unternehmens über einen bestimmt . . .
  • Erwartungsrechnung: Die Erwartungsrechnung ist die logische Fortsetzung des Soll-Ist-Vergleichs. Darin werden die Erwartungen der Führungskräfte für die verbleibende Planperiode abgefragt, quantifiziert und qualifiziert, um zu erkennen, ob es bis zum Jahr . . .
  • Gehaltsabrechnung: Gehaltsabrechnung im Finanzkontext bezieht sich auf den Prozess, bei dem Arbeitgeber die finanzielle Vergütung und Entlohnung ihrer Mitarbeiter berechnen, aufzeichnen und auszahlen
  • Gewinn- und Verlustrechnung: Die Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV) stellt zusammen mit der Bilanz und dem Bilanzanhang den Jahresabschluss eines Unternehmens dar. Für einen festen Zeitraum-meistens das Kalenderjahr- werden Aufwendungen und Erträge gegenüber geste . . .
  • Investitionsrechnung: Investitionsrechnung im Finanzenkontext bezieht sich auf die Methoden und Verfahren, die angewendet werden, um die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität von Investitionen zu bewerten
  • Kapitalflussrechnung: Kapitalflussrechnung im Finanzenkontext bezeichnet ein finanzielles Berichtsinstrument, das die Zahlungsströme eines Unternehmens innerhalb eines bestimmten Zeitraums in drei Hauptkategorien aufschlüsselt: Cashflows aus betrieblicher T? . . .
  • Kostenrechnung: Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR), auch als Kosten- und Erlösrechnung (KER), Kostenrechnung (KoRe) oder Betriebsergebnisrechnung bezeichnet, ist ein Aufgabengebiet der Betriebswirtschaftslehre
  • Kostenträgerrechnung: Kostenträgerrechnung ist ein Bereich der Kostenrechnung im Finanzen Kontext, der sich damit befasst, die Kosten, die bei der Erstellung eines Produkts oder der Bereitstellung einer Dienstleistung entstehen, genau diesen Produkten oder Di . . .
  • Plankostenrechnung: Die Plankostenrechnung ist ein zukunftbezogenes Verfahren der Kosten- und Leistungsrechnung und besonders geeignet zur Lösung von Planungs- und Kontrollaufgaben (Plan-Ist-Vergleich)
  • Standardkostenrechnung: Die Standardkostenrechnung ist eine Entwicklungsform der Plankostenrechnung, in der sämtliche Leistungsbezüge immer zu standardisierten Sätzen verrechnet werden
  • Verantwortlichkeitsrechnung: Unter Verantwortlichkeitsrechnung versteht man das Prinzip, dass das gesamte betriebliche Rechnungswesen nach dem Grundsatz der persönlichen Verantwortlichkeit aufgebaut werden
  • Verrechnung: Verrechnung im Finanzenkontext bezeichnet den Prozess, bei dem gegenseitige Forderungen und Verbindlichkeiten zwischen zwei oder mehr Parteien ermittelt und gegeneinander aufgerechnet werden, um die Anzahl der tatsächlichen Zahlungstrans . . .
  • Vollkostenrechnung: Vollkostenrechnung ist die Ausgestaltungsform der Kostenrechnung, in der alle Kosten des Unternehmens auf die einzelnen Produkte und Dienstleistungen verrechnet werden
  • Rechnungsbetrag: Rechnungsbetrag bezeichnet im Finanzenkontext die Gesamtsumme, die auf einer Rechnung ausgewiesen ist und vom Rechnungsempfänger an den Rechnungssteller zu zahlen ist
  • Rechnungslegung: Rechnungslegung ist der Prozess der systematischen Erfassung, Analyse und Berichterstattung finanzieller Transaktionen eines Unternehmens oder einer Organisation
  • Rechnungsperiode: Rechnungsperiode im Finanzkontext bezieht sich auf den Zeitraum, für den Finanztransaktionen erfasst, überwacht und berichtet werden. Dieser Zeitraum kann je nach Organisation und Zweck variieren und umfasst häufig monatliche, . . .
  • Rechnungswesen: Das Rechnungswesen (RW oder auch REWE) ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und dient der systematischen Erfassung, Überwachung und informatorischen Verdichtung der durch den betrieblichen Leistungsprozess entstehenden Geld- . . .

Zusammenfassung

Eine Rechnung ist ein wichtiger Bestandteil des Finanzwesens, der zur Dokumentation von Geschäftstransaktionen dient. Sie enthält Informationen über gelieferte Waren oder erbrachte Dienstleistungen sowie den zu zahlenden Betrag. Die Anwendungsbereiche umfassen die Buchhaltung, Steuererklärung, Zahlungsverkehr und Controlling. Risiken in Verbindung mit Rechnungen sind unter anderem falsche Beträge und Zahlungsverzug der Kunden.

--

Ähnliche Artikel

Ausgangsrechnung ■■■■■■■■■■
Eine Ausgangsrechnung im Finanzenkontext ist ein Dokument, das ein Unternehmen an einen Kunden ausstellt, . . . Weiterlesen
Beleg ■■■■■■■■■■
Im Finanzkontext kann der Begriff "Beleg" mehrere Bedeutungen haben, aber im Allgemeinen bezieht er sich . . . Weiterlesen
Vorleistung ■■■■■■■■■■
Vorleistung im Finanzen Kontext bezeichnet eine Zahlung oder Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, . . . Weiterlesen
Leistung ■■■■■■■■■■
Der Begriff Leistung ist in vielen Bereichen verwendet und ist mehrdeutig. Im Finanzwesen bezeichnet . . . Weiterlesen
Einfuhrumsatzsteuer ■■■■■■■■■■
Die Einfuhrumsatzsteuer ist eine Steuer, die auf Waren und Dienstleistungen erhoben wird, die aus dem . . . Weiterlesen
Quittung ■■■■■■■■■■
Quittung bezeichnet im Finanzenkontext ein Dokument, das den Erhalt einer Zahlung oder die Übergabe . . . Weiterlesen
Abnehmer ■■■■■■■■■■
Ein Abnehmer im Kontext von Finanzen bezieht sich auf eine Person, ein Unternehmen oder eine andere Einheit, . . . Weiterlesen
Leistungspflicht
Leistungspflicht bezeichnet im Finanzenkontext die rechtliche Verpflichtung einer Partei, eine vereinbarte . . . Weiterlesen