English: Contribution Margin Accounting / Español: Cálculo del margen de contribución / Português: Cálculo da margem de contribuição / Français: Calcul de la marge sur coûts variables / Italiano: Calcolo del margine di contribuzione

Die Deckungsbeitragsrechnung im Finanzen Kontext ist eine Methode des internen Rechnungswesens, die darauf abzielt, den Beitrag einzelner Produkte oder Produktgruppen zur Deckung der fixen Kosten und zur Erzielung eines Gewinns zu ermitteln. Sie trennt variable Kosten von den fixen Kosten eines Unternehmens, wobei der Deckungsbeitrag (DB) als Differenz zwischen den Verkaufserlösen und den variablen Kosten definiert wird. Dieser Beitrag zeigt, wie viel vom Umsatz nach Abzug der variablen Kosten übrig bleibt, um die fixen Kosten zu decken und letztendlich den Gewinn zu generieren.

Beschreibung

Die Deckungsbeitragsrechnung ist besonders nützlich für Entscheidungen bezüglich Preisgestaltung, Produktionsplanung und Sortimentspolitik. Sie hilft Managern zu erkennen, welche Produkte oder Dienstleistungen den größten Beitrag zur Deckung der fixen Kosten leisten und somit am profitabelsten sind. Durch die Fokussierung auf den Deckungsbeitrag können Unternehmen effektivere Entscheidungen treffen, um ihre Gesamtprofitabilität zu steigern.

Anwendungsbereiche

  • Preiskalkulation: Bestimmung von Preisen, die nicht nur die variablen Kosten decken, sondern auch einen Beitrag zur Deckung der fixen Kosten und zur Gewinnerzielung leisten.
  • Produktionsentscheidungen: Identifizierung und Priorisierung von Produkten mit dem höchsten Deckungsbeitrag für die Produktion.
  • Sortimentsgestaltung: Analyse, welche Produkte im Sortiment behalten, ausgebaut oder eliminiert werden sollten, basierend auf ihrem Deckungsbeitrag.
  • Break-even-Analyse: Ermittlung des Umsatzvolumens, das notwendig ist, um alle fixen und variablen Kosten zu decken und den Break-even-Punkt zu erreichen.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Marginalkostenrechnung: Ein Begriff, der manchmal synonym verwendet wird, aber eher auf die Kosten abzielt, die für die Produktion einer zusätzlichen Einheit anfallen.
  • Fixe und variable Kosten: Grundlegende Kostenarten, die in der Deckungsbeitragsrechnung analysiert werden.

Zusammenfassung

Die Deckungsbeitragsrechnung ist ein wichtiges Instrument im internen Rechnungswesen, das Unternehmen hilft, finanzielle Entscheidungen zu treffen, indem es den Beitrag von Produkten oder Dienstleistungen zur Deckung der fixen Kosten und zur Gewinnerzielung hervorhebt. Durch die Analyse von Deckungsbeiträgen können Unternehmen ihre Ressourcen effizienter allozieren, die Profitabilität einzelner Produkte bewerten und strategische Entscheidungen zur Preisgestaltung und Produktionsplanung treffen.

--

Ähnliche Artikel

Kosten ■■■■■■■■■■
Unter Kosten versteht man die finanziellen Aufwendungen für einen Kauf, einer Investition oder allgemeiner . . . Weiterlesen
Kalkulation auf industrie-lexikon.de■■■■■■■■■■
Kalkulation bezieht sich auf den Prozess der Bestimmung der Kosten, die mit der Produktion von Waren . . . Weiterlesen
Gewinngröße ■■■■■■■■■
Gewinngröße im Finanzen Kontext bezieht sich auf das Ausmaß oder den Umfang des finanziellen Gewinns, . . . Weiterlesen
Außenhandel ■■■■■■■■■
Außenhandel bezieht sich im Finanzen Kontext auf den Handel von Gütern, Dienstleistungen und Kapital . . . Weiterlesen
Betriebswirtschaft ■■■■■■■■
Betriebswirtschaft bezeichnet im Finanzen Kontext das Studium und die Anwendung von Prinzipien der Unternehmensführung . . . Weiterlesen
Jahresumsatz ■■■■■■■■
Jahresumsatz im Finanzenkontext bezeichnet die Gesamteinnahmen, die ein Unternehmen, eine Organisation . . . Weiterlesen
Wert auf industrie-lexikon.de■■■■■■■■
Wert steht für eine physikalische Größe in den Naturwissenschaften und in der Wirtschaft für den . . . Weiterlesen
Warenbestand ■■■■■■■■
Warenbestand im Finanzen Kontext bezeichnet die Gesamtheit aller materiellen Güter und Produkte, die . . . Weiterlesen
Angebot ■■■■■■■
Das Angebot ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre bzw. Vertragsrecht. Es beschreibt die Willenserklärung . . . Weiterlesen
Finanzmanagement
Finanzmanagement im Finanzenkontext bezieht sich auf den Prozess der Planung, Organisation, Steuerung . . . Weiterlesen