Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Eine Marge (engl.: Margin) ist eine Sicherheitsleistung, damit ein Spekulant bei Engagements in Terminkontrakten auch bestimmte Verluste decken kann.

Die Marge sorgt also dafür, dass der jeweilige nicht spekulierende Vertragspartner keinen Schaden erleidet.
Die Marge ist aber auch die Spanne zwischen An- und Verkaufspreisen, insbesondere der Kursunterschied bei Arbitragegeschäften.

Ähnliche Artikel

Sicherheitsleistung ■■■
Im Terminhandel besteht in bestimmten Fällen die Notwendigkeit, eine Sicherheitsleistung (Margin) zu . . . Weiterlesen
Einschuss ■■
Der Einschuss oder Ersteinschuss ist die Sicherheitsleistung, die jeder Marktteilnehmer hinterlegt muss, . . . Weiterlesen
Future Margin ■■
Eine Future Margin ist eine Zahlung eines Einschusses - dh. eine Sicherheitsleistung, die an der Börse . . . Weiterlesen
Initial Margin ■■
Eine Initial Margin ist eine Sicherheitseinlage, die der Käufer und der Verkäufer bei Eröffnung eines . . . Weiterlesen
Margin Call ■■
Ein Margin Call bezieht sich auf einen Terminkontrakt, der sich zu Ungunsten des Anlegers entwickelt . . . Weiterlesen
Variation Margin ■■
Die Variation Margin sind Gewinne oder Verluste, die sich aus offenen Terminkontrakt- oder Optionspositionen . . . Weiterlesen
Offene Position ■■
Eine Offene Position ist ein Engagement in Optionen oder Futures, aber auch zB; - - Leerverkäufe auf . . . Weiterlesen
Devisen-Future ■■
Ein Devisen-Future ist die vertragliche Verpflichtung zweier Vertragspartner, einen festgelegten Devisenbetrag . . . Weiterlesen
Ausfallbürgschaft
Die Ausfallbürgschaft ist eine spezielle Form der Bürgschaft für Unternehmen, die in der Regel der . . . Weiterlesen