English: Taxes / Español: Impuestos / Português: Impostos / Français: Taxes / Italiano: Tasse

Im Haushaltsjahr 2001 beanspruchte der Staat in Deutschland Steuern (Einzahl: Steuer) mit einem geschätzten Aufkommen von gut 449 Milliarden Euro (G€) weit mehr als ein Viertel der gesamtwirtschaftlichen Leistung für sich. Hinter dieser Summe verbergen sich

über 40 Einzelsteuern, deren Aufkommen Bund, Ländern und Gemeinden sowie der EU zufließen. Die einzelnen Gebietskörperschaften werden damit in die Lage versetzt, einen großen Teil ihrer öffentlichen Aufgaben und Ausgaben zu bestreiten. Steuern dienen jedoch nicht nur diesem fiskalischen Zweck. Der moderne Staat setzt sie auch zur Konjunktursteuerung, als Instrument der Einkommens- und Verteilungspolitik sowie in jüngster Zeit verstärkt als Lenkungsinstrument zur Beeinflussung der Verhaltens- und Konsumgewohnheiten ein, zum Beispiel im Umweltschutz. Steuern sind Zwangsabgaben, die Kraft staatlicher Finanzhoheit erhoben werden. Wer Steuern zahlt, hat keinen Anspruch auf eine direkte Gegenleistung des Staates - wie es zum Beispiel bei Gebühren der Fall ist. Steuern dienen "allgemein" zur Erzielung staatlicher Einnahmen, eine Zweckbindung für bestimmte Staatsaufgaben gibt es in der Regel nicht ("Nonaffektationsprinzip"). Allerdings werden zum Beispiel die Einnahmen aus der so genannten Ökosteuer zweckgebunden zur Finanzierung der Rentenversicherung eingesetzt. Steuern können jedoch auch für nichtfiskalische Ziele eingesetzt werden. Diese "Lenkungssteuern" gewinnen in jüngster Zeit gerade bei der Diskussion um die Ökosteuern an Bedeutung.

Die wichtigsten Steuerquellen sind die Lohnsteuer und die veranlagte Einkommensteuer mit 141 Milliarden Euro (G€ in 2001), die Mehrwertsteuer mit 139,5 Milliarden Euro, die Mineralölsteuer mit 40,5 Milliarden Euro und die Gewerbesteuer mit 24 Milliarden Euro.

---> Siehe auch:
"Steuern" findet sich im NACE Code "75.11"
- - Allgemeine öffentliche Verwaltung
- - · Einzug von Steuern und Abgaben auf Waren, Steuerfahndung

"Steuern" findet sich im WZ2003 Code "31.20.0"
- - Tafeln zum elektrischen Schalten oder Steuern oder für die Stromverteilung (nicht für das drahtgebundene Fernmeldewesen)

Ähnliche Artikel

Essen auf allerwelt-lexikon.de■■■■■■
Essen ist der Name verschiedener Gemeinden in Deutschland. Außerdem gibt es noch folgende Bedeutungen: . . . Weiterlesen
Arbeitsverhältnis ■■■■■
Im Finanzenkontext bezieht sich Arbeitsverhältnis auf die formelle Beziehung zwischen einem Arbeitgeber . . . Weiterlesen
Budgetierung ■■■■■
Im weiteren Sinne wird das Wort Budget verwendet, um den rechnerischen Teil der Planung zu kennzeichnen . . . Weiterlesen
Naturschutzbund auf umweltdatenbank.de■■■■■
Ein Naturschutzbund ist eine Organisation, die sich dem Schutz der natürlichen Umwelt widmet. Solche . . . Weiterlesen
Zahlungsfähigkeit ■■■■■
Die Zahlungsfähigkeit bestimmt die "Gesundheit" eines Unternehmens. Ein Unternehmen muss jederzeit zahlungsfähig . . . Weiterlesen
Funktionsfähigkeit auf umweltdatenbank.de■■■■■
Die Funktionsfähigkeit ist ein entscheidender Begriff im Umweltkontext und bezieht sich auf die Wirksamkeit . . . Weiterlesen
Finanzierung auf umweltdatenbank.de■■■■■
Finanzierung im Umweltkontext bezieht sich auf die Bereitstellung von finanziellen Ressourcen, um Umweltschutzund . . . Weiterlesen
Landkreis auf umweltdatenbank.de■■■■■
Landkreis im Umweltkontext bezieht sich auf eine administrative Einheit innerhalb eines Landes oder einer . . . Weiterlesen
WZ2003 auf industrie-lexikon.de■■■■■
WZ2003 ist die Kurzform einer Klassifikation der Wirtschaftszweige (Wirtschafts­zweig­klassifikationen). . . . Weiterlesen
Mülltrennung auf umweltdatenbank.de■■■■■
Mülltrennung ist ein wichtiger Bestandteil des Umweltschutzes und der Abfallwirtschaft. Sie bezieht . . . Weiterlesen