Ein Finanzierungsschatz des Bundes war ein nicht börsennotiertes Finanzierungspapier mit festen Laufzeiten von 1 oder 2 Jahren, die vom Bund ausgegeben werden.

Die kleinste Stückelung betrug € 500. Der Anlagehöchstbetrag pro Person beträgt € 250.000. Jeder außer einem Kreditinstitut kann sie erwerben. Ein Verkauf bzw. vorzeitige Rückgabe ist nicht möglich. Die Verzinsung erfolgt durch Zinsabzug (Diskont) vom Nominalwert (Abzinsungspapier).

Dies bedeutet, dass der Anleger einen Betrag unter 100% einzahlt und am Laufzeitende 100% zurückgezahlt werden.

Seit 2012 wird er nicht mehr aufgelegt, 2014 wurde der letzte zurückgezahlt.

Ähnliche Artikel

Bundesschatzbrief ■■■■■■
Ein Bundesschatzbrief war bis 2013 eine mittelfristige Schuldbuchforderung des Bundes über Beträge . . . Weiterlesen
Diskont ■■■■■
Ein Diskont ist Zinsabzug auf gehandelte oder eingelöste Verpflichtungen, die erst zu einem späteren . . . Weiterlesen
Anleihe ■■■■■
Eine Anleihe ist eine Schuldverschreibung, Obligation oder ein Rentenwert. Der Begriff ist eine allgemeine . . . Weiterlesen
Fremdkapitalgeber ■■■■■
Ein Fremdkapitalgeber im Finanzen Kontext bezeichnet eine Person, Institution oder ein Unternehmen, das . . . Weiterlesen
Darlehensgeber ■■■■■
Darlehensgeber (Kreditgeber) im Finanzen Kontext bezieht sich auf eine Person, eine Gruppe von Personen, . . . Weiterlesen
Option ■■■■■
Eine Option gibt dem Käufer die Möglichkeit, ein bestimmtes, vorher vertraglich vereinbartes Angebot . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Investor ■■■■■
Der Investor (auch Kapitalanleger oder Anleger genannt) legt als einer der Kapitalmarktakteure Geld am . . . Weiterlesen
Kurszusätze ■■■■■
Kurszusätze sind Bemerkungen der Makler zu einem durch sie festgestellten Börsenkurs. Sie geben dem . . . Weiterlesen
Bundesobligation ■■■■
Eine Bundesobligation ist eine als Daueremission von der Bundesrepublik Deutschland herausgegebenes festverzinsliches . . . Weiterlesen