Lexikon K

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Bei einer Konversion wird eine bestehende Anleihe in eine andere umgewandelt.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Die Konversionsrate beschreibt den Anteil der Besucher einer Website, die nach dem Besuch eine bestimmte Aktion vornehmen. Typischerweise wird die Konversionsrate auf den Anteil der Besucher, die etwas kaufen, bezogen.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Konvertibilität ist eine Eigenschaft einer Währung bezüglich der legalen Umtauschmöglichkeiten.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Konzern ist normalerweise kein Unternehmen sondern ein Konglomerat von verschiedenen Firmen, die entweder einem Unternehmen oder einer Privatperson gehören oder per Vertrag miteinander verbunden sind. 

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Konzernabschluss ist eine Zusammenführung aller Konten der Buchhaltungen der Konzernfirmen. Der Konzern ergänzt in seiner Buchhaltung diese Konten durch eigene Leistungen und ermittelt somit im Konzernabschluss die Gesamtleistung des Konzerns.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Konzernformen ist ein Sammelbegriff für die verschiedenen Gestaltungsformen eines Konzerns. Ein Konzern besteht aus einem herrschenden und mehreren abhängigen Unternehmen unter einheitlicher Leitung des herrschenden Unternehmens.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Kopenhagener Kriterien wurden im Juni 1993 beschlossen. Damals vereinbarten die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten in Kopenhagen drei Kriterien, die ein Beitrittskandidat erfüllen muss, bevor er der Europäischen Union beitreten kann.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die Körperschaftssteuer ist die Einkommensteuer Juristischer Personen (AGs oder GmbHs). Sie zahlen statt der Einkommensteuer die Körperschaftssteuer an den Staat.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Unter Kosten versteht man die finanziellen Aufwendungen für einen Kauf, einer Investition oder allgemeiner für eine Entscheidung.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Unter Kostenerfassung versteht man die Zuordnung der Kosten zu einem Konto.

Während bei der Bezahlung einer Rechnung meist klar ist, woher das Geld kam (vom Girokonto), ist es bei einer unklaren internen Bestellung nicht sicher, ob der Betrag der Abteilung des Bestellers oder einem Projekt zugeordnet wird.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Ein Kostenvoranschlag prognostiziert die Kosten für ein bestimmtes Bauvorhaben oder für Reparaturarbeiten und wird von der bauausführenden Firma erstellt. Ein Kostenvoranschlag basiert auf einer Vorkalkulation und ist ein rechtsverbindliches Angebot. Ein Kostenvoranschlag dient einem Kunden dazu sich eine Vorstellung zu verschaffen, was ihn ein bestimmter Auftrag kosten würde.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Unter Kotierung versteht man die Zulassung eines Wertpapiers zum amtlichen Handel.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Vom lateinischen credere = glauben.

Der Kredit beschreibt eine Vereinbarung, bei der ein bestimmter Geldbetrag vom Kreditgeber gezahlt wird. Als Gegenleistung bekommt der Kreditgeber das Versprechen, dass der Geldbetrag zuzüglich weiterer Zinsen zurückgezahlt wird.

Während in westlichen Industrienationen der Zins im allgemeinen fest vereinbart wird, gibt es andere Rechtssysteme (z.B. in einem islamistischen Rechtssystem) , in denen es verboten ist, mit Geld weiteres Geld (also Zinsen) zu verdienen.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ein Kredit für Ausländer ist ein Kredit, der einem Nichtdeutschen von einer deutschen Bank gewährt wird. Da Banken naturgemäß das Interesse haben, dass ihr Kredit pünktlich bedient und getilgt wird, gibt es einige Besonderheiten, die im folgenden erläutert werden.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Der Kreditgeber (auch Darlehensgeber) ist derjenige, der bereit ist, jemandem (dem Kreditnehmer) einen Kredit zu geben. Nach Übertragung des Kredites wird der Kreditgeber zum Gläubiger.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Eine Kreditsicherheit ist die Sicherheit für einen Kredit. Die Bankbetriebslehre unterscheidet grundsätzlich zwischen Sach- und Personensicherheiten. Zu den gängigen Sachsicherheiten zählen die Grundschuld, die Verpfändung, die Abtretung und die Sicherungsübereignung.

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Als Kulisse bezeichnet man Marktteilnehmer, die sich beruflich auf eigene Rechnung am Börsenmarkt beteiligen.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
Eine kumulative Dividende ist eine nachzahlungspflichtige Dividende. Sie wird fällig, wenn eine Dividendenzahlung ausfällt.
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

(§§ 564ff. BGB). Die (ordentliche) Kündigung eines unbefristeten Mietverhältnisses darf vom Vermieter nur dann ausgesprochen werden, wenn sie auf schriftlichem Wege erfolgt und er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat.