English: Return on investment / Español: Rendimiento / Português: Retorno / Français: Rendement / Italiano: Rendimento

Eine Rendite ist der "Ertrag pro Jahr" (vor allem Dividende und Zinsen) ausgedrückt in Prozent des investierten Kapitals.

In der Finanzwelt bezieht sich die Rendite auf den Gewinn, der durch eine Investition erzielt wird. Die Rendite kann auf verschiedene Weise berechnet werden und kann in Prozent oder als Verhältnis ausgedrückt werden. Ein Beispiel für die Berechnung der Rendite wäre die Division des Gewinns durch das investierte Kapital.

Es gibt verschiedene Arten von Renditen, die in der Finanzwelt verwendet werden, darunter die absolute Rendite, die relative Rendite und die jährliche Rendite. Die absolute Rendite gibt den Gewinn oder Verlust einer Investition im Verhältnis zum ursprünglichen Investitionsbetrag an. Die relative Rendite bezieht sich auf die Performance einer Investition im Vergleich zu einem Benchmark wie dem Gesamtmarkt oder einem Index. Die jährliche Rendite gibt den jährlichen Gewinn oder Verlust einer Investition an und wird oft als Prozentsatz ausgedrückt.

Beschreibung

Die Rendite ist ein Begriff, der im Finanzwesen die erzielte Rendite oder den Profit aus einer Investition oder einem Anlageinstrument beschreibt. Sie gibt an, wie viel Gewinn oder Verlust ein Investment im Verhältnis zum eingesetzten Kapital erzielt hat. Die Rendite wird oft in Prozent ausgedrückt und dient als Maßstab für die Rentabilität einer Anlage.

Anwendungsbereiche

  • Aktien
  • Anleihen
  • Immobilien
  • Fonds
  • Derivaten

Risiken

  • Marktrisiko
  • Zinsänderungsrisiko
  • Kreditrisiko
  • Liquiditätsrisiko
  • Inflationsrisiko

Beispiele

  • Die Rendite dieser Aktie beträgt 7%.
  • Anleger streben nach einer hohen Rendite für ihre Anlagen.
  • Die Rendite des Portfolios sank aufgrund des Markteinbruchs.
  • Der Fonds erzielte eine Rendite von 10% im letzten Quartal.
  • Die Renditen der Anleihen stiegen aufgrund steigender Zinssätze.

Beispielsätze

  • Diese Rendite ist sehr attraktiv.
  • Der Investor erhielt einen hohen Renditeanteil.
  • Das Unternehmen verzeichnete einen Rückgang der Rendite.
  • Der Analyst erwartet eine steigende Rendite.
  • Die Renditen der Anlagen sind gut.

Ähnliche Begriffe

  • Profit
  • Ertrag
  • Gewinn
  • Rentabilität
  • Kapitalrendite

Artikel mit 'Rendite' im Titel

  • Dividendenrendite: Die Dividendenrendite ergibt sich aus der Division der Dividendenhöhe durch den aktuellen Aktienkurs multipliziert mit 100. Sie gibt die Verzinsung in Prozent von investiertem Aktienkapital je Aktie an
  • Umlaufrendite: Die Umlaufrendite (manchmal auch Umlaufsrendite geschrieben) ist durchschnittliche Rendite aller im Umlauf befindlichen festverzinslichen Inhaberschuld­­­verschreibungen mit einer vereinbarten Laufzeit von über 4 Jahren
  • Renditepotenzial: Renditepotenzial im Finanzen Kontext bezieht sich auf die Fähigkeit einer Investition, in der Zukunft Gewinne oder Erträge zu generieren. Es ist ein Maß für die erwartete Höhe der Rückkehr, die eine Investition über einen . . .

Zusammenfassung

Die Rendite im Finanzkontext bezieht sich auf den erzielten Gewinn oder Verlust eines Investments im Verhältnis zum eingesetzten Kapital. Sie wird häufig in Prozent ausgedrückt und dient als Maßstab für die Rentabilität einer Anlage. Die Rendite kann in verschiedenen Anlagebereichen wie Aktien, Anleihen, Immobilien, Fonds und Derivaten erzielt werden, birgt jedoch auch Risiken wie Marktrisiko, Zinsänderungsrisiko und Kreditrisiko. Es gibt verschiedene Wege, Renditen zu berechnen und zu analysieren, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen.

--

Ähnliche Artikel

Anlageinstrument ■■■■■■■■■■
Anlageinstrument bezieht sich im Finanzkontext auf verschiedene Arten von Finanzprodukten, die genutzt . . . Weiterlesen
Zins ■■■■■■■■■■
Der Zins ist die Gegenleistung für geliehenes Kapital, also quasi die "Miete". Zur Abgrenzung (und damit . . . Weiterlesen