Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Die Eigenkapitalrentabilität ist eine Kennziffer zur Ertragslage eines Unternehmens. Hier wird das Verhältnis zwischen Jahresüberschuss und Eigenkapital berechnet: (JÜ/EK)x 100.

Diese Kennziffer sagt nur etwas über das Unternehmen selbst us, weil dieses nur mit dem Eigenkapital wirtschaften kann. Zur Beurteilung einer Investition ist diese Kennziffer weniger geeignet. Hier muss der Jahresüberschuss ins Verhältnis zur Investition (z.B. Börsenkurs) gesetzt werden.

Ähnliche Artikel

Eigenkapitalquote ■■■
Die Eigenkapitalquote stellt das Verhältnis zwischen dem eingesetzten eigenen Kapital und dem Gesamtkapital . . . Weiterlesen
Kurs-Gewinn-Verhältnis ■■■
Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV, auch: Price-Earnings-Ratio (PER)) berechnet sich aus dem Verhältnis . . . Weiterlesen
Price-Earnings-To-Growth-Ratio ■■
Das Price-Earnings-To-Growth-Ratio (PEG) ist eine Kennziffer zur Beurteilung börsennotierter Bewertung . . . Weiterlesen
Kurs-Umsatz-Verhältnis ■■
Das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) ist eine Kennzahl für einen Value-Investor. Sie beschreibt das Verhältnis . . . Weiterlesen
Standortanalyse auf architektur-lexikon.de
Die Standortanalyse ist eine von vier wichtigen Analysen innerhalb des Immobilien-Researches. Aufgrund . . . Weiterlesen