Ein Managementansatz ist eine Verwaltungsmethode bzw. Anlagestrategie eines Investmentfonds. Fonds werden auf verschiedene Art und Weise verwaltet:

1. Bottom-Up-Ansatz: Hier werden einzelne Werte ohne Ländergewichtung für den betreffenden Fonds vom Management ausgewählt.
2. Top-Down-Ansatz: Bei dieser Vorgehensweise werden zunächst die Länder festgelegt und anschließend die Titel für den Fonds ausgewählt.

Ähnliche Artikel

Vorstand ■■■■■
Der Vorstand stellt die Geschäftsführung innerhalb einer AG dar und wird durch den Aufsichtsrat bestellt . . . Weiterlesen
Länderfonds ■■■■■
Ein Länderfonds ist ein Fonds, der ausschließlich in bestimmte Länder oder Regionen (dann wird er . . . Weiterlesen
Fonds ■■■■
Ein Fonds ist eine Wertpapierart. Weitere Arten sind Aktien, Renten und Optionsscheine. Fonds sind durch . . . Weiterlesen
Evergreen-Fonds ■■■■
Evergreen-Fonds sind offene Fonds ohne definierte Laufzeit und Volumen. Es können zur Kapitalbeschaffung . . . Weiterlesen
Liquidation ■■■■
Die Liquidation ist ein Begriff, der im Finanzwesen eine wichtige Rolle spielt. Sie bezieht sich auf . . . Weiterlesen
Pensionsfonds ■■■■
Pensionsfonds im Finanzkontext bezieht sich auf spezielle Investmentfonds, die entwickelt wurden, um . . . Weiterlesen
Dachfonds ■■■■
Ein Dachfonds (engl.: fund of funds) ist ein Investmentfonds, der seinerseits nur in andere Fonds (Zielfonds) . . . Weiterlesen
Investor ■■■
Der Investor (auch Kapitalanleger oder Anleger genannt) legt als einer der Kapitalmarktakteure Geld am . . . Weiterlesen
Vermittler ■■■
Im Finanzkontext bezieht sich der Begriff 'Vermittler' auf eine Person oder ein Unternehmen, das als . . . Weiterlesen
Performance ■■■
Die Performance zeigt die Wertentwicklung eines Investments oder eines Portfolios. Meist wird zum Vergleich . . . Weiterlesen