Das Platzierungsverfahren ist ein Verfahren zur Unterbringung von Wertpapieren.

Es dient zugleich auch der Ermittlung eines marktoptimalen Emissionspreises. Zu den wichtigsten Platzierungsverfahren gehören Bookbuilding, Festpreisverfahren, Tenderverfahren und Privatplatzierung.

Ähnliche Artikel

US-GAAP ■■■
Die US-GAAP (US Generally Accepted Acconting Principles) sind eine Amerikanische Norm der Rechnungslegung, . . . Weiterlesen
Tenderverfahren ■■■
Das Tenderverfahren ist ein Zuteilungsverfahren bei der Emission von Wertpapieren Es wird kein bestimmter . . . Weiterlesen
Umlaufvermögen ■■■
Als Umlaufvermögen bezeichnet die Betriebswirtschaft die Vermögensgegenstände eines Unternehmens, . . . Weiterlesen
Anlagevermögen ■■■
Das Anlagevermögen umfasst alle diejenigen Vermögensgegenstände, die dem Geschäftsbetrieb auf Dauer . . . Weiterlesen
Marktteilnehmer ■■■
Als Marktteilnehmer werden Anbieter und Nachfrager an einer Börse oder ähnlich strukturierten Markt . . . Weiterlesen
Investment ■■■
Ein Investment ist eine Investition, auch Kapitalanlage, in der privaten Finanzplanung (dort auch Geldanlage) . . . Weiterlesen
Wertpapier ■■■
Ein Wertpapier (schweizerisch: Wertschrift) ist ein verbrieftes Recht. Hierzu gehören Inhaberpapiere, . . . Weiterlesen
Kapitalanlage ■■■
Eine Investition, auch Kapitalanlage, ist in der privaten Finanzplanung und der Betriebswirtschaftslehre . . . Weiterlesen
Besicherung ■■■
Besicherung im Finanzen-Kontext bezieht sich auf die Sicherstellung eines Kredits oder einer anderen . . . Weiterlesen
Privatvermögen ■■■
Das Privatvermögen ist ein Schlüsselbegriff im Bereich der Finanzen und des Vermögensmanagements. . . . Weiterlesen