Rückzahlung eines Darlehens durch Mittel aus einem anderen, neu aufgenommenen Kredit. Vielfach bereits bei der ersten Darlehensaufnahme vorgesehen. Beispiel: Ablösung von Vor- oder Zwischenkrediten durch die zugeteilte Bausparsumme.
Siehe auch Tilgungsbausparvertrag, Umschuldung, Anschlussfinanzierung.

Ähnliche Artikel

Auffüllkredit ■■■■■
Der Auffüllkredit (§ 1 Abs.3 BSpKG) ermöglicht eine Bausparsofortfinanzierung mittels Fremdgeld. Er . . . Weiterlesen
Unternehmenskredit ■■■■■
Unternehmenskredit im Finanzen Kontext bezieht sich auf ein Darlehen, das einem Unternehmen anstatt einer . . . Weiterlesen
Grundschuld ■■■■■
Die Grundschuld ist eine dingliche Belastung eines Grundstücks, einer Eigentumswohnung oder des gewerblichen . . . Weiterlesen
Kreditgeber ■■■■■
Der Kreditgeber (auch Darlehensgeber) ist derjenige, der bereit ist, jemandem (dem Kreditnehmer) einen . . . Weiterlesen
Dispositionskredit ■■■■■
Im Finanzen Kontext bezeichnet ein Dispositionskredit eine Kreditlinie, die Banken ihren Kunden auf dem . . . Weiterlesen
Sondertilgung ■■■■■
Eine Sondertilgung im Finanzenkontext bezieht sich auf die Möglichkeit, einen Kredit oder ein Darlehen . . . Weiterlesen
Refinanzierung ■■■■
Als Refinanzierung bezeichnet man die Geldbeschaffung zB. von Kreditinstituten. Hat ein Kreditinstitut . . . Weiterlesen
Zahlungsfähigkeit ■■■■
Die Zahlungsfähigkeit bestimmt die "Gesundheit" eines Unternehmens. Ein Unternehmen muss jederzeit zahlungsfähig . . . Weiterlesen
Hypothekendarlehen ■■■■
Bei einem Hypothekendarlehen handelt es sich um ein durch ein Grundpfandrecht auf eine (oder mehrere) . . . Weiterlesen
Bausparvertrag ■■■■
Ein Bausparvertrag ist ein spezieller Finanzvertrag, der es Einzelpersonen ermöglicht, langfristig für . . . Weiterlesen