Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Underlying (Englisch: Untergelegtes, im Deutschen auch: Basisobjekt) ist das Kassamarktinstrument, auf welches eine Option ausgegeben wird. Es ist auch der Gegenstand, der einem Termingeschäft zugrunde liegt.

Bei einer BMW-Option ist die BMW Aktie das Underlying, bei einem Dax-Future ist es der Dax. Bei Optionen auf financial futures ist das Basisobjekt (underlying) der entsprechende Terminkontrakt.
Die Wertentwicklung des Underlyings am Kassamarkt hat eine hohe Auswirkung auf den Wert des auf ihn abzuschließenden Options- oder Termingeschäftes.

Ähnliche Artikel

Aus dem Geld ■■■■
Aus dem Geld (out of the money) ist eine Kaufoption (Call), deren Basispreis über dem aktuellen Kurs . . . Weiterlesen
Out-of-the-money-Option ■■■■
Eine Out-of-the-money-Option ist zu Deutsch eine "Aus dem Geld"-Option; - - Dies ist eine Kaufoption . . . Weiterlesen
Cross-Hedge ■■■■
Ein Cross-Hedge ist ein Ersatzsicherungsgeschäft, weil an der Terminbörse keine Futures auf die eigentliche . . . Weiterlesen
Derivat ■■■■
Das Derivat ist ein Oberbegriff für ein Instrument, dessen Preis sich aus dem Kurs anderer Wertpapiere . . . Weiterlesen
Vega ■■■
Ein Vega ist ein Maß für die die Schwankungsintensität eines einer Option zugrundeliegenden Basisobjekts; . . . Weiterlesen
DAX Future ■■■
Ein DAX Future ist ein Terminkontrakt auf den DAX; - - Dabei beinhaltet die Veränderung des Futures . . . Weiterlesen
Zeitwert ■■■
Der Zeitwert eines Optionsscheins bestimmt zusammen mit dem inneren Wert den gesamten Wert eines Optionsscheines; . . . Weiterlesen
Option on Future ■■■
Eine Option on Future (Option für die Zukunft, Option auf ein Termingeschäft) ist ein zweistufiges . . . Weiterlesen
Future ■■■
Ein Future bzw. Futures-Kontrakt ist ein standardisierter Vertrag, der an einer Terminbörse gehandelt . . . Weiterlesen
Optionsgeschäft ■■■
Ein Optionsgeschäft ist nach einer Definition des Bundesgerichtshofs vom 22. Oktober 1994 wie folgt . . . Weiterlesen