Ein Fair Value ist der faire Wert eines Optionsscheines und zwar genau dann, wenn der innere Wert die Differenz zwischen aktuellem Kurs des Underlyings und des Basispreises adäquat wiedergibt.

Dies ist der Fall, wenn diese Differenz genau mit der Prämie des Optionsscheines übereinstimmt. Die Prämie wird nach der -Formel ermittelt. Ob der Wert wirklich fair ist, lässt sich allerdings erst am Ausübungstag mit Sicherheit bestimmen.

Ähnliche Artikel

Option ■■■■■■
Eine Option gibt dem Käufer die Möglichkeit, ein bestimmtes, vorher vertraglich vereinbartes Angebot . . . Weiterlesen
Spread ■■■■
Der Spread ist die Preisdifferenz zwischen zwei Werten. Man unterscheidet in Intermarket-Spreads und . . . Weiterlesen
Briefkurs ■■■■
Der Briefkurs ist ein Angebot an der Börse ein Wertpapier (zB. Aktie oder einen Future-Kontrakt) zu . . . Weiterlesen
Bandbreiteoption ■■■■
Eine Bandbreiteoption ist eine Optionenstrategie, bei der Optionen so kombiniert werden, dass der Anleger . . . Weiterlesen
Aus dem Geld ■■■■
Aus dem Geld (out of the money) ist eine Kaufoption (Call), deren Basispreis über dem aktuellen Kurs . . . Weiterlesen
Break-Even-Point ■■■■
Der Break-Even-Point (BEP) gibt die Umsatzgröße an, an der die Gesamtkosten (fixe und variable Kosten) . . . Weiterlesen
Basispreis ■■■■
Der Basispreis (Strikepreis) gibt den Kurs des dem Optionsschein zugrunde liegenden Basiswertes an, zu . . . Weiterlesen
Basiswert ■■■■
Der Basiswert ist der aktuelle Kurs des Underlying Er ist das Instrument, auf das sich der entsprechende . . . Weiterlesen
Entscheidungsrechnung ■■■
Rechnungen, die zur Vorbereitung von Managemententscheidungen erstellt werden, bezeichnet man als Entscheidungsrechnungen. . . . Weiterlesen
Contracts for Difference ■■■
Contracts for Difference (CFD) sind Rechte im Bereich des Wertpapierhandels, die auf der Differenz aus . . . Weiterlesen