AktG ist eine Abkürzung für --->Aktiengesetz.

Das Aktiengesetz (vom 06.09.1965) ist die juristische Grundlage für Aktiengesellschaften. Es enthält im wesentlichen Regelungen zu folgenden Punkten:

Ähnliche Artikel

KGaA ■■■■■■■
KGaA steht für "Kommanditgesellschaft auf Aktien" und ist eine Rechtsform eines Unternehmens, die vor . . . Weiterlesen
Unternehmen ■■■■■■■
Ein Unternehmen ist ein wirtschaftliche Einheit mit folgenden EigenschaftenDas Streben nach Gewinn, Die . . . Weiterlesen
Körperschaftsteuer ■■■■■■■
Körperschaftsteuer bezieht sich auf die Steuer, die auf das Einkommen juristischer Personen, wie Unternehmen . . . Weiterlesen
Satzungsänderung ■■■■■■■
Satzungsänderung bezieht sich im Finanzen Kontext auf die formelle Änderung der Satzung (auch als Statut . . . Weiterlesen
Stammkapital ■■■■■■■
Stammkapital im Finanzenkontext bezeichnet den Betrag des Kapitals, das von den Gesellschaftern einer . . . Weiterlesen
Gesellschaftsform ■■■■■■
Im Finanzenkontext bezieht sich Gesellschaftsform auf die rechtliche Strukturierung eines Unternehmens . . . Weiterlesen
Abandonnement ■■■■■■
Der Begriff Abandonnement (frz.: Abtretung) beschreibt die (entgeltliche) Preisgabe von Rechten. Nach . . . Weiterlesen
Aktienrecht ■■■■■■
Aktienrecht bezieht sich auf den Bereich des Rechts, der die Struktur, die Verwaltung, die Regulierung . . . Weiterlesen
Handelsregistereintragung ■■■■■■
Handelsregistereintragung bezeichnet den Vorgang der offiziellen Registrierung eines Unternehmens im . . . Weiterlesen
Charta ■■■■■■
Charta im Finanzen Kontext bezieht sich üblicherweise auf ein offizielles Dokument oder eine Urkunde, . . . Weiterlesen