Die Usancen ist Zusammenfassung der Handelsbräuche, Geschäftsgebaren, die meist schriftlich festgehalten sind aber auch mündlich überliefert sein können.

Hierzu zählen insbesondere die Regeln des Börsengeschäftes, die heute für die deutschen Börsen vereinheitlicht und schriftlich fixiert sind.

Ähnliche Artikel

Settlement ■■■
Das Settlement ist der Abschluss bzw. Abwicklung und Erfüllung eines Börsengeschäftes. Das Settlement . . . Weiterlesen
Börsenmakler ■■■
Der Begriff Börsenmakler (auch Kursmakler) im Finanzkontext bezieht sich auf eine Person oder eine Firma, . . . Weiterlesen
Freiverkehr ■■■
Der Freiverkehr ist ein seit dem 1. Mai 1987 durch Zusammenfassung der bis dahin existierenden Marktsegmente . . . Weiterlesen
Einheitskurs ■■■
Der Einheitskurs im Finanzen Kontext bezeichnet einen festgelegten Preis, zu dem alle Kaufund Verkaufsaufträge . . . Weiterlesen
Freefloat ■■■
Freefloat bezeichnet den Anteil der Aktien eines börsennotierten Unternehmens, der sich im Besitz von . . . Weiterlesen
Kreditinstitut ■■■
Ein Kreditinstitut oder Geldinstitut ist ein Unternehmen, das Bankgeschäfte gewerbsmäßig betreibtIn . . . Weiterlesen
Kauf ■■
Der Kauf ist die einem Kaufvertrag zugrunde liegende Handlung. Jeder Kauf besteht aus dem Angebot (meist . . . Weiterlesen