Das Bezugsverhältnis gibt bei einer Grundkapitalerhöhung die Relation der Anzahl der alten Aktien zu den jungen Aktien an.

Beispiel: Ein Verhältnis von z.B. 5:3 bedeutet, dass auf 5 alte Aktien 3 junge Aktien entfallen. Beträgt das bisherige Grundkapital 500 Mio. Euro, wird es damit auf 800 Mio. Euro erhöht.

Ähnliche Artikel

Nominalwert ■■■■■
Der Nominalwert bzw. Nennwert gibt bei einer Aktie den Wert an, mit dem die Aktie am Grundkapital beteiligt . . . Weiterlesen
Nennwertaktie ■■■■■
Eine Nennwertaktie (Nennbetragsaktie, Summenaktie) ist die spezielle Form einer Aktie. Die Nennwertaktie . . . Weiterlesen
Glattstellung ■■■■
Durch eine Glattstellung werden offene Positionen geschlossen. Die Glattstellung ist der Kauf eines Futures . . . Weiterlesen
Kursfindung ■■■■
Die Kursfindung für Aktienkurse wurden früher von "Kursmaklern”, heute überwiegend von Computersystemen . . . Weiterlesen
Stammkapital ■■■■
Stammkapital im Finanzenkontext bezeichnet den Betrag des Kapitals, das von den Gesellschaftern einer . . . Weiterlesen
Hauptversammlung ■■■■
Eine Hauptversammlung (HV) ist eine Versammlung der Aktionäre und ein Organ der Aktiengesellschaft. . . . Weiterlesen
Aktiengesellschaft auf industrie-lexikon.de■■■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit deren Gesellschafter (Aktionäre) . . . Weiterlesen
ATX MidCap ■■■■
Der ATX MidCap beinhaltet die Werte des ATX 50 abzüglich derjenigen, die im ATX verzeichnet sind. Dieser . . . Weiterlesen
Fortlaufender Handel mit Auktion ■■■■
Eine Fortlaufender Handel mit Auktion ist eine Handelsform an der Börse. Aufträge für den fortlaufenden . . . Weiterlesen
Marktkapitalisierung ■■■■
Die Marktkapitalisierung ist eine Berechnung des Marktpreises eines börsennotierten Unternehmens. Die . . . Weiterlesen