Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Ein Kupon (Coupon bzw. Erträgnisschein, von französisch couper „schneiden; ausschneiden“) wird bei der Herausgabe von festverzinslichen Wertpapieren festgelegt. Es ist ein Zinsschein, der die vereinbarte Verzinsung des Wertpapiers angibt und zur Entgegennahme der Zahlung berechtigt. Kupons verfallen nach vier Jahren. Bei physisch ausgelieferten Wertpapieren wird eine Reihe von Zinsscheinen zusammen auf einem Blatt gedruckt. Bei Fälligkeit eines einzelnen Zinsscheins wird dieser abgeschnitten (daher der Name) und beim Schuldner eingereicht gegen Zahlung der fälligen Zinsen.