Die Eurozone bezeichnet die Währungsunion von 19 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU), die den Euro (€) als gemeinsame Währung und alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt haben.

Die Mitgliedsstaaten der EU, die den Euro als nationale Währung haben sind:

  • Belgien,
  • Deutschland,
  • Estland,
  • Finnland,
  • Frankreich,
  • Griechenland,
  • Irland,
  • Italien,
  • Lettland,
  • Litauen,
  • Luxemburg,
  • Malta,
  • die Niederlande,
  • Österreich,
  • Portugal,
  • die Slowakei,
  • Slowenien,
  • Spanien und die
  • Republik Zypern.

Ähnliche Artikel

Euro ■■■■■■■■■■
Der Euro (Kurz: EUR oder €) ist die europäische Gemeinschaftswährung. Folgende 19 Staaten haben den . . . Weiterlesen
Eurokrise ■■■■■■■■■■
Eurokrise bezeichnet im Finanzen Kontext eine Reihe von miteinander verbundenen Finanzund Schuldenkrisen, . . . Weiterlesen
Gemeinschaftswährung ■■■■■■■■■
Gemeinschaftswährung bezeichnet eine Währung, die von mehreren Ländern oder Mitgliedsstaaten einer . . . Weiterlesen
EZB ■■■■■■
Die EZB (Europäische Zentralbank) ist die Institution der Europäischen Union (EU), die die Gelder verwaltet . . . Weiterlesen
ESZB ■■■■■■
Das ESZB (Europäisches System der Zentralbanken, ESCB=European System of Central Banks) ist das Europäische . . . Weiterlesen
Zahlungsmittel ■■■■■
Ein Zahlungsmittel ist eine gesetzlich definierte Urkunde mit Wertpapiercharakter, durch deren Übergabe . . . Weiterlesen
EU-Richtlinie auf industrie-lexikon.de■■■■■
Die EU-Richtlinie ist eine Vorgabe für die Mitgliedsländer. Sie muss als Gesetzesnorm der EU von jedem . . . Weiterlesen
Münze ■■■■■
Eine Münze (lat. moneta) ist meist ein kreisförmiges und relativ zum Durchmesser dünnes, geprägtes . . . Weiterlesen
NUTS ■■■■■
NUTS (französisch: Nomenclature des unités territoriales statistiques, Deutsch etwa "Systematik der . . . Weiterlesen
ECOFIN ■■■■■
Der ECOFIN (Economic and Financial Affairs Council, Rat für Wirtschaft und Finanzen) ist ein Gremium . . . Weiterlesen