Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Die Geldmenge (Der Geldumlauf) ist ein Oberbegriff für mehrere Kennzahlen der Bundesbank, die zur Messung des in der Volkswirtschaft zirkulierenden Geldes dienen. Die wichtigsten Geldmengezahlen sind: M1 (=Bargeldumlauf ohne Kassenbestände der Banken, aber inkl. Sichteinlagen inländischer Nichtbanken); M2 (=M1 plus Termingelder inländischer Nichtbanken mit Laufzeiten unter vier Jahren); M3 (=M2 plus Spareinlagen inländischer Nichtbanken mit gesetzlicher Kündigungsfrist).