Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Bankenkonsortium ist ein Zusammenschluss von Banken bezüglich einer bestimmten Aufgabe. Es wird bei Aktienemissionen gebildet, um bei der Emission von neuen Aktien deren "Vertrieb" auf mehrere Banken zu verteilen.

Bei kleineren Emissionsvolumina ist dies die Ausnahme. Das Bankenkonsortium erhält für die Plazierung eine Bonifikation. Eine Bank bildet meist den Konsortialführer, der die Aktienemission leitet und auch einen überproportionalen Anteil der Emission plaziert.

Ähnliche Artikel

Emissionskonsortium ■■■■
Ein Emissionskonsortium ist ein Bankenkonsortium, das Wertpapieremissionen begleitet; - - Es besteht . . . Weiterlesen
Aktie ■■
Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Aktionär (dem Eigentümer des Papiers) als Teilhaber an einer . . . Weiterlesen
Investmentfonds ■■
In Investmentfonds bündeln Kapitalanlagegesellschaften die Gelder vieler Anleger, um sie nach dem Prinzip . . . Weiterlesen
Secondary Offering ■■
Ein Secondary Offering (Zweitplatzierung) ist ein erneutes öffentliches Angebot von bereits an der . . . Weiterlesen
Effekten ■■
Aktiensplit ■■
Bei einem Aktiensplit wird der aktuelle Aktienbestand eines Unternehmens in eine höhere Anzahl Aktien . . . Weiterlesen
Nominalwert ■■
Der Nominalwert bzw. Nennwert gibt bei einer Aktie den Wert an, mit dem die Aktie am Grundkapital beteiligt . . . Weiterlesen
Offener Investmentfonds ■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Anteilsschein ■■
Ein Anteilsschein (Investmentzertifikat) ist der verbriefte Anteil an einem Fonds einer Investmentgesellschaft; . . . Weiterlesen
Aktienrückkauf ■■
Ein Aktienrückkauf ist eine Möglichkeit der Aktiengesellschaften, unternehmenseigene Anteile zu erwerben; . . . Weiterlesen