Corporate Bonds - oder Unternehmensanleihen - werden von Unternehmen zur Beschaffung von Fremdkapital emittiert (herausgegeben).

Die langfristige Kapitalmarktfinanzierung durch die Begebung von Anleihen erschließt Unternehmen eine zusätzliche Finanzierungsquelle. Die unmittelbare Finanzierung am Kapitalmarkt bietet den Emittenten den Vorteil, hohe Kapitalvolumina zu langen Laufzeiten aufzunehmen.
Unternehmensanleihen sind verbriefte Inhaberschuldverschreibungen. Die Laufzeit beträgt meist 2 bis 10 Jahre, wobei das Emissionsvolumen i.d.R. zwischen 100 Mio und 1 Mrd EURO liegt.

Ähnliche Artikel

Unternehmensfinanzen ■■■■■
Unternehmensfinanzen im Finanzenkontext beziehen sich auf das Gebiet, das sich mit den finanziellen Aspekten . . . Weiterlesen
Rating ■■■■■
Der Begriff Rating beschreibt ein Zeugnis, in dem die Kreditwürdigkeit von Schuldnern bewertet und benotet . . . Weiterlesen
Anlagehorizont ■■■■
Im Finanzenkontext bezeichnet der Anlagehorizont den Zeitraum, den ein Investor vorsieht, um seine Investitionen . . . Weiterlesen
Duration ■■■■
Eine Duration (Anlagedauer) ist ein auf die Anlage von Anleihen bezogener Begriff Die Duration ist der . . . Weiterlesen
Immobilie ■■■■
Eine Immobilie (Mehrzahl Immobilien) bezeichnet ein bebautes oder unbebautes Grundstück aller Art sowie . . . Weiterlesen
ATX 50 ■■■■
Der ATX 50 ist ein Index basierend auf dem ATX. Er umfaßt die 50 wichtigsten Aktien in Österreich Die . . . Weiterlesen
Bundesschatzbrief ■■■■
Ein Bundesschatzbrief war bis 2013 eine mittelfristige Schuldbuchforderung des Bundes über Beträge . . . Weiterlesen
Fondsgesellschaft ■■■■
Eine Fondsgesellschaft ist ein Unternehmen, das Investmentfonds verwaltet und betreibt. Investmentfonds . . . Weiterlesen
Stückelung ■■■■
Die Stückelung ist eine Unterteilung der Aktien oder Anleihen in bestimmte Nominalbeträge (Nennwerte) . . . Weiterlesen
Ausgabe ■■■■
Im Finanzbereich bezieht sich der Begriff "Ausgabe" auf den Betrag, den eine Person oder ein Unternehmen . . . Weiterlesen