Das Einzelunternehmen ist die kleinste und einfachste Form des wirtschaftlichen Handelns. Sie beinhaltet nur den Inhaber allein. Eine Handelsregistereintragung ist nicht erforderlich. (s.a. Eingetragener Kaufmann)

Ähnliche Artikel

Firma ■■■
Unter Firma versteht man den Namen eines Unternehmens, aus der die Rechtsform bzw. der persönlich haftende . . . Weiterlesen
Gesellschaft ■■■
Eine Gesellschaft in der Wirtschaft ist eine nach bestimmten gesetzlichen Regeln festgelegte Organisation. . . . Weiterlesen
Gesellschaftsform ■■■
Im Finanzenkontext bezieht sich Gesellschaftsform auf die rechtliche Strukturierung eines Unternehmens . . . Weiterlesen
Eigenkapital ■■■
Als Eigenkapital (Eigenmittel) bezeichnet die Betriebswirtschaftslehre jene Mittel, die von den Eigentümern . . . Weiterlesen
Konto ■■■
Das Konto (von lat. computus, "Berechnung"über ital. conto, "Rechnung") ist das zentrale Element in . . . Weiterlesen
Zahlungsmittel ■■■
Ein Zahlungsmittel ist eine gesetzlich definierte Urkunde mit Wertpapiercharakter, durch deren Übergabe . . . Weiterlesen
Kreditlinie ■■■
Die Kreditlinie ist ein wichtiger Begriff im Bereich der Finanzen und des Kreditwesens. Sie bezieht sich . . . Weiterlesen
Dividendenzahlung ■■■
Eine Dividendenzahlung ist eine Ausschüttung von Gewinnen an Aktionäre eines Unternehmens in Form von . . . Weiterlesen
Inhaberpapier ■■■
Ein Inhaberpapier im Finanzen Kontext ist ein Wertpapier, das auf den Inhaber lautet und nicht namentlich . . . Weiterlesen
Titel ■■■
"Titel" ist ein allgemeiner Begriff, der in der Finanzwelt verwendet wird, um eine Art von Wertpapieren . . . Weiterlesen