Eine Option ist In-the-money-Option ("im Geld"), wenn sie bei sofortiger Ausübung gewinnbringend ist im Vergleich zu einer Transaktion am Kassamarkt.

Eine Call- (Put-) Option befindet sich im Geld, wenn der Kassakurs den Basispreis übersteigt (unterschreitet). Dabei sind jedoch zusätzlich die Kosten der Optionsprämie zu berücksichtigen. Gegenteil: Out-of-the-money-Option, aus dem Geld.

Ähnliche Artikel

Out-of-the-money-Option ■■■■■■■■■■
Eine Out-of-the-money-Option ist zu Deutsch eine "Aus dem Geld"-Option Dies ist eine Kaufoption (Call), . . . Weiterlesen
Option ■■■■■
Eine Option gibt dem Käufer die Möglichkeit, ein bestimmtes, vorher vertraglich vereinbartes Angebot . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Delta ■■■■■
Delta im Finanzenkontext bezieht sich auf ein Maß in der Optionspreistheorie, das angibt, wie der Preis . . . Weiterlesen
Abrechnungsperiode ■■■■
Die Abrechnungsperiode im Finanzen Kontext bezeichnet den Zeitraum zwischen dem Ausführungstag einer . . . Weiterlesen
Absicherung ■■■■
Eine Absicherung von Warenbeständen oder Kaufabsichten ist durch den Kauf (Kaufabsicherung) oder Verkauf . . . Weiterlesen
Glattstellung ■■■
Durch eine Glattstellung werden offene Positionen geschlossen. Die Glattstellung ist der Kauf eines Futures . . . Weiterlesen
Fremdfinanzierung ■■■
Unter Fremdfinanzierung versteht man die Deckung eines Kapitalbedarfs mit Hilfe von Fremdkapital Die . . . Weiterlesen
Gewinn ■■■
Der Gewinn eines Unternehmens beschreibt den Überschuss, der sich aus den Einnahmen und den Ausgaben . . . Weiterlesen
Kostenerfassung ■■■
Unter Kostenerfassung versteht man die Zuordnung der Kosten zu einem Konto Während bei der Bezahlung . . . Weiterlesen