Private-equity bedeutet "Privates Beteiligungskapital". Eine "Private-Equity-Gesellschaft" (PEG) hat also als Ziel, gezielt junge Unternehmen mit Eigenkapital aus privater Hand zu versorgen.

Privat bedeutet in diesem Sinne, dass das Kapital nicht über Börse, also außerbörslich vermittelt wurde. Kapitalgeber sind Banken, Versicherungen aber auch vermögende Privatpersonen.

Ähnliche Artikel

Geschäft ■■■■■■
Ein Geschäft ist eine Transaktion bzw. eine gegenseitige Übertragung von Gütern und Dienstleistungen . . . Weiterlesen
VC-Gesellschaft ■■■■■
Eine Venture-Capital-Gesellschaft (VC-Gesellschaft) ist ein Unternehmen, das als Koinvestor mit unterschiedlichen . . . Weiterlesen
Marktteilnehmer ■■■■■
Als Marktteilnehmer werden Anbieter und Nachfrager an einer Börse oder ähnlich strukturierten Markt . . . Weiterlesen
Finanzierung ■■■■■
Die Finanzierung ist die Geldmittelbeschaffung (Kapitalbeschaffung) und deren Einsatz für ein bestimmtes . . . Weiterlesen
Beteiligungspapier ■■■■■
Beteiligungspapier im Finanzen Kontext bezieht sich auf ein Finanzinstrument, das dem Inhaber Eigentumsrechte . . . Weiterlesen
Eigenkapitalgeber ■■■■■
Ein Eigenkapitalgeber im Finanzen Kontext bezeichnet eine Person oder eine Institution, die Kapital in . . . Weiterlesen
Finanzierungsarten ■■■■■
Jedes Unternehmen benötigt Kapital für den laufenden Betrieb, Investitionen und Risikovorsorge. Je . . . Weiterlesen
Fremdmittel ■■■■■
Fremdmittel bezieht sich auf Kapital, das einem Unternehmen oder einer Einzelperson von externen Quellen . . . Weiterlesen
Kapital ■■■■■
Kapital ist ein Begriff, der in der Wirtschaft folgende Bedeutungen hatIn einem sehr allgemeinen Sinne . . . Weiterlesen
Börsenmarkt ■■■■■
Börsenmarkt im Finanzen Kontext bezieht sich auf den öffentlichen Markt, auf dem Wertpapiere wie Aktien, . . . Weiterlesen