Der NIIP (Net international investment position, Nettoauslandsvermögensstatus, manchmal auch NIP genannt) ist die Differenz zwischen den externen Finanzaktiva eines Landes und seinen externen Finanzverbindlichkeiten.

Der IIP (Auslandsvermögensstatus) eines Landes ist der Jahresabschluss, der den Wert und die Zusammensetzung der externen finanziellen Vermögenswerte und Verbindlichkeiten dieses Landes darstellt.

Ähnliche Artikel

Contracts for Difference ■■■
Contracts for Difference (CFD) sind Rechte im Bereich des Wertpapierhandels, die auf der Differenz aus . . . Weiterlesen
Bilanzierung ■■■
Bilanzierung im Finanzenkontext bezieht sich auf den Prozess der systematischen Erfassung, Bewertung . . . Weiterlesen
Over-the-Counter ■■■
Over-the-Counter (OTC) ist ein Begriff, der im Finanzwesen verwendet wird, um Wertpapiere oder Finanzinstrumente . . . Weiterlesen
Standard ■■■
Im Finanzkontext bezieht sich der Begriff 'Standard' normalerweise auf eine bestimmte Norm, Regel oder . . . Weiterlesen
Marktrisiko ■■■
Das Marktrisiko ist ein zentraler Begriff im Finanzwesen, der auf die Gefahr von Verlusten aufgrund von . . . Weiterlesen
Leverage-Effekt ■■■
Ein Leverage-Effekt (bei Fremdfinanzierung) ist eine Hebel(wirkung) bei ertragreichen Investitionen. . . . Weiterlesen
Trading ■■■
Das Trading ("to trade" = "handeln") ist eine Bezeichnung für intensives Handeln im Sinne von Käufen . . . Weiterlesen
Erwerber ■■■
Erwerber im Finanzkontext bezieht sich auf eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation, die Vermögenswerte, . . . Weiterlesen
Finanzinstitution ■■■
Finanzinstitution bezieht sich auf jedes Unternehmen, das Finanzdienstleistungen für seine Kunden oder . . . Weiterlesen
Buchhaltung ■■■
Die vielseitige Herausforderung der Buchhaltung betrifft die korrekte Aufzeichnung und Dokumentation . . . Weiterlesen