Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 
Eine stille Gesellschaft entsteht bereits durch eine Vermögenseinlage (stille Beteiligung), ohne dass der stille Gesellschafter nach außen hin als Gesellschafter in Erscheinung tritt. Die Haftung des stillen Gesellschafters ist auf seine Einlage beschränkt.
Buchliste: Stille,Gesellschaft

Ähnliche Artikel

Aktiengesellschaft ■■■■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Unternehmensrechtsform mit eigener Rechtspersönlichkeit. Für ihre Verbindlichkeiten . . . Weiterlesen
Stille Beteiligung ■■■■
Stille Beteiligung: Eine stille Beteiligung wird dann vereinbart, wenn ein Kapitalgeber als Gesellschafter . . . Weiterlesen
Kommanditgesellschaft auf Aktien ■■■
Eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ist eine Kapitalgesellschaft mit Elementen einer Personengesellschaft; . . . Weiterlesen
Gesellschaft mit beschränkter Haftung ■■■
Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH, in Österreich GesmbH) gewährt durch die Trennung . . . Weiterlesen
Aktienkapital ■■■
Das Aktienkapital ist das Grundkapital einer Aktiengesellschaft und umfasst den Anteil am Eigenkapital, . . . Weiterlesen
Kommanditgesellschaft (KG) auf wind-lexikon.de■■
Eine Kommanditgesellschaft ist eine Personengesellschaft, die aus einem oder mehreren persönlich haftenden . . . Weiterlesen
Ausstieg ■■
- Der Ausstieg (Exit) ist der Verkauf einer gehaltenen Beteiligung. Hierbei gibt es die Möglichkeit, . . . Weiterlesen
VC-Gesellschaft ■■
Eine Venture-Capital-Gesellschaft (VC-Gesellschaft) ist ein Unternehmen, das als Koinvestor mit unterschiedlichen . . . Weiterlesen
Kommanditaktionär ■■
Ein Kommanditaktionär ist ein Aktionär einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA); - - Er ist . . . Weiterlesen
Nachschuss ■■
Der Nachschuss ist ein Betrag, der von einem Gesellschafter in seine Kapital­gesellschaft noch eingezahlt . . . Weiterlesen