Das Going Public (zu Deutsch etwa: "An die Öffentlichkeit gehen") ist eine Bezeichnung für die Umwandlung einer Personengesellschaft in eine Aktiengesellschaft mit anschließender Aufnahme an einer Wertpapierbörse.

Auch die Neuaufnahme einer Aktiengesellschaft ohne vorherige Börsennotierung an einer Wertpapierbörse wird als Going Public bezeichnet.

Ähnliche Artikel

IPO ■■■
IPO= Initial Public Offering Erster Börsengang einer (meist jungen und mittelständischen) Aktiengesellschaft-  . . . Weiterlesen
SMAX ■■■
Der SMAX ist sowohl ein Index als auch ein Marktsegment, der seit dem 26.04.1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse . . . Weiterlesen
Aktienindex ■■■
Der Aktienfonds ist eine Messzahl, die die Entwicklung des durchschnittlichen Aktienkurses verdeutlicht. . . . Weiterlesen
Unternehmen ■■■
Ein Unternehmen ist ein wirtschaftliche Einheit mit folgenden EigenschaftenDas Streben nach Gewinn, Die . . . Weiterlesen
Gesellschafter ■■■
Der Gesellschafter ist der (Mit-)Eigentümer eines Unternehmens. Je nach Haftungsumfang wird er auch . . . Weiterlesen
Kommanditgesellschaft ■■■
Zur Gründung einer Kommanditgesellschaft (KG) benötigt man mindestens einen Komplementär (persönlichen . . . Weiterlesen
Kurszusätze ■■■
Kurszusätze sind Bemerkungen der Makler zu einem durch sie festgestellten Börsenkurs. Sie geben dem . . . Weiterlesen
Emittent ■■■
Ein Emittent ist der Herausgeber von Wertpapieren Bei Aktien handelt es sich um Unternehmen (Aktiengesellschaften)bei . . . Weiterlesen
Altaktionär ■■■
Als Altaktionär werden diejenigen Aktionäre einer Aktiengesellschaft bezeichnet, die vor einer Kapitalerhöhung . . . Weiterlesen
Abandonnement ■■
Der Begriff Abandonnement (frz.: Abtretung) beschreibt die (entgeltliche) Preisgabe von Rechten Nach . . . Weiterlesen