Die Bezeichnung Sondervermögen erstreckt sich auf das von einer Fondsgesellschaft (KAG) verwaltete Vermögen der Anleger.

Es wird getrennt vom gesellschaftseigenen Vermögen gehalten. Damit können Gläubiger einer insolventen Fondsgesellschaft nicht auf das Anlagevermögen zugreifen. Die Trennung des Sondervermögens vom übrigen Vermögen der Fondsgesellschaft wird üblicherweise von einer unabhängigen Depotbank sicher gestellt.

Ähnliche Artikel

Depotbankgebühr ■■■■■
Eine Depotbankgebühr ist das Entgelt für die Leistungen der Depotbank. Sie erhält für ihre Verwahrungsund . . . Weiterlesen
Offener Investmentfonds ■■■■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Fonds ■■■■
Ein Fonds ist eine Wertpapierart. Weitere Arten sind Aktien, Renten und Optionsscheine. Fonds sind durch . . . Weiterlesen
Beteiligung ■■■
Eine Beteiligung hat in der Wirtschaft folgende BedeutungKapitalbeteiligung, Gewinnbeteiligung, Umsatzbeteiligung, . . . Weiterlesen
Liquidation ■■■
Die Liquidation ist ein Begriff, der im Finanzwesen eine wichtige Rolle spielt. Sie bezieht sich auf . . . Weiterlesen
Schuldtitel ■■■
Schuldtitel im Finanzkontext sind rechtliche Dokumente oder Instrumente, die die Schulden einer Person, . . . Weiterlesen
Genussrecht auf wind-lexikon.de■■■
Lexikon Lexikon G, G: Genussrecht . . . Weiterlesen
Ausgabepreis ■■■
Der Ausgabepreis errechnet sich aus dem Rücknahmepreis zuzüglich einem Ausgabeaufschlag und stellt . . . Weiterlesen
Kapitalanlage ■■■
Eine Investition, auch Kapitalanlage, ist in der privaten Finanzplanung und der Betriebswirtschaftslehre . . . Weiterlesen
Cost Averaging ■■■
Das Cost Averaging (bzw. der Cost Average Effekt) ist eine Möglichkeit zur regelmäßigen Investition . . . Weiterlesen