Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Auktionsverfahren ist ein Verfahren zur Preisfeststellung von neu emittierten Wertpapieren, das - ähnlich wie das Bookbuilding-Verfahren - durch eine marktnahe Auspreisung den Erfolg einer Emissions erhöhen soll.

Ähnliche Artikel

Abgeld ■■
- Das Abgeld (Disagio) ist der Unterschied zwischen dem Emissionskurs und dem höheren Nennwert bzw. . . . Weiterlesen
Börsenprospekt ■■
Eine Börsenprospekt (Börsenzulassungsprospekt) wird veröffentlicht, wenn ein Wertpapier an einer . . . Weiterlesen
Festpreisverfahren ■■
Das Festpreisverfahren ist ein Platzierungsverfahren im Zuge einer Emission, bei dem der Verkaufspreis . . . Weiterlesen
Grauer Markt ■■
Ein Grauer Markt (auch: "Graumarkt") ist ein nicht regulierter und keiner Form von Kontrolle unterliegender . . . Weiterlesen
Emission ■■
Eine Emission in der Börsensprache bezeichnet die Ausgabe von Wertpapieren; - - Dies können Aktien, . . . Weiterlesen
Emissionsinstitut ■■
Freijahre ■■
Grace period; - Freijahre (auch "Tilgungsfreijahre") sind festgelegte Jahre, in denen bei einem festverzinslichen . . . Weiterlesen
Kurspflege ■■
Als Kurspflege bezeichnet man eine Handelsstrategie, bei dem Marktteilnehmer versuchen, ein Wertpapier . . . Weiterlesen
Laufzeit ■■
- Die Laufzeit ist ein Teil der Bedingungen, unter denen ein Wertpapier ausgegeben wird; - - Die Laufzeit . . . Weiterlesen
Platzierung ■■
Eine Platzierung ist eine Unterbringung (Verkauf) von Wertpapieren beim Publikum; - - Man spricht von . . . Weiterlesen