Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Ein Closed-End-Fund wird analog zu geschlossenen Immobilienfonds zu einem festen Termin mit einer vorher definierten Anzahl von Anteilscheinen durch eine Kapitalanlagegesellschaft herausgegeben.

Während in vielen Ländern nur eine entsprechende Fondsgesellschaft Anteilscheine zurückkaufen kann, dürfen in Deutschland, wie auch z.B. in den USA, die Fonds-Anteilsscheine an einer Börse gehandelt werden.

Ähnliche Artikel

American Depository Receipt ■■■■■
Ein American Depository Receipt (ADR, wörtlich übersetzt etwa: Amerikanische Depot-Quittung) ist ein von . . . Weiterlesen
Offener Investmentfonds ■■■■■
Ein Offener Investmentfonds ist ein Investmentfonds, der keine vorher festgelegte Anzahl von Anteilen . . . Weiterlesen
Staat ■■■■
Ein Staat (umgangssprachlich bzw. nichtfachsprachlich auch Land) ist ein mehrdeutiger Begriff verschiedener . . . Weiterlesen
Aktie ■■■
Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Aktionär (dem Eigentümer des Papiers) als Teilhaber an einer . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Kurs ■■■
Der Kurs ist der an einer Börse festgestellte Preis eines Wertpapiers. Da der Begriff Kurs mehrdeutig . . . Weiterlesen
Inhaberaktie ■■■
Die Inhaberaktie ist eine Aktie, deren Rechte aus dem entsprechenden Papier (dem Inhaberpapier) abgeleitet . . . Weiterlesen
Fonds ■■■
Ein Fonds ist eine Wertpapierart. Weitere Arten sind Aktien, Renten und Optionsscheine. Fonds sind . . . Weiterlesen
Deutsche Termin Börse ■■■
Die DTB Deutsche Termin Börse war als reine Computerbörse konzipiert, an der nur Börsentermingeschäfte . . . Weiterlesen
TGE ■■■
Die Tokyo Grain Exchange (TGE) wurde 1952 als Präsenzbörse gegründet. Seit 1988 ist sie voll auf Computer . . . Weiterlesen