Ausgangspunkt der Economic-Value-Added Methode (EVA) ist die Differenz zwischen
Gesamtkapitalrendite und den nach den -® WACC gebildeten Kapitalkosten, dem sogenannten "Spread", der mit der Kapitalbasis multipliziert den EVA ergibt. Aus der Abzinsung der in der Zukunft anfallenden ÃÅ"bergewinne (EVA) berechnet sich zusammen mit der Kapitalbasis der Gesamtunternehmenswert.

Ähnliche Artikel

Briefkurs ■■■
Der Briefkurs ist ein Angebot an der Börse ein Wertpapier (zB. Aktie oder einen Future-Kontrakt) zu . . . Weiterlesen
Spread ■■■
Der Spread ist die Preisdifferenz zwischen zwei Werten. Man unterscheidet in Intermarket-Spreads und . . . Weiterlesen
Bid-Ask-Spread ■■■
Der Bid-Ask-Spread ist die Differenz zwischen einem Geldund einem Briefkurs Im Finanzkontext bezieht . . . Weiterlesen
Aufschlag ■■■
Aufschlag im Finanzenkontext bezeichnet einen Betrag, der über den Nennwert oder den üblichen Preis . . . Weiterlesen
Abzinsung ■■■
Unter Abzinsung versteht man eine Berechnung des heutigen Wertes einer zukünftigen ZahlungLegen wir . . . Weiterlesen
WACC ■■■
WACC (weighted average capital costs, zu Deutsch etwa "durchschnittliche gewichtete Kapitalkosten" oder . . . Weiterlesen
Eröffnungsbilanz ■■
Die Eröffnungsbilanz ist eine Sonderbilanz, welche die tatsächlichen Vermögensund Kapitalverhältnisse . . . Weiterlesen