Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Bei einem Straddle werden die gleiche Anzahl von Puts und Calls der gleichen Optionsserie gekauft bzw.

verkauft. Ein sell straddle besteht aus dem Verkauf einer gleichen Anzahl von Kauf- und Verkaufsoptionen mit identischen Kontraktspezifikationen. Der Verkäufer geht von einer annähernd stabilen Kursentwicklung aus. Ein buy straddle besteht aus dem Kauf identischer Mengen Kauf- und Verkaufsoptionen zu i. d. R. gleichen Konditionen. Der Käufer erwartet starke Kursschwankungen und möchte an diesen teilhaben.

Ähnliche Artikel

Optionsgeschäft ■■■■■■
Ein Optionsgeschäft ist nach einer Definition des Bundesgerichtshofs vom 22. Oktober 1994 wie folgt . . . Weiterlesen
Aktienoption ■■■■
Bei einer Aktienoption erwirbt der Käufer das Wahlrecht, eine bestimmte Anzahl von Aktien zu einem fest . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Short-Call ■■■■
Bei einem Short-Call wird ein Call verkauft; gleichzeitig verpflichtet sich der Verkäufer, dem Käufer . . . Weiterlesen
Hausse-Spread ■■■■
Ein Hausse-Spread (Bull Spread) beschreibt eine Optionstrategie in Erwartung steigender Kurse; - - Durch . . . Weiterlesen
Baisse Spread ■■■■
Eine Baisse Spread (Auch: Bear Spread) ist eine Optionstrategie in Erwartung fallender Kurse; - - Durch . . . Weiterlesen
Short-Put ■■■■
Bei einem Short-Put wird vom Verkäufer ein Put verkauft; - - Gleichzeitig verpflichtet er sich, dem . . . Weiterlesen
Limit ■■■■
- Als Limit (von franz. limite und lat. limes: "Grenzweg, Grenze, Grenzwall") gilt die Preis- bzw. Kursgrenze, . . . Weiterlesen
Strangle ■■■
Bei einem Strangle wird die gleiche Anzahl Puts und Calls mit dem gleichen Basiswert und der gleichen . . . Weiterlesen
Unternehmensbewertung ■■■
Die Unternehmensbewertung beschreibt die Wertfindung ganzer Unternehmungen für unterschiedliche Zwecke. . . . Weiterlesen