English: Depreciation / Español: Amortización / Português: Depreciação / Français: Dépréciation / Italiano: Ammortamento

Die Absetzung für Abnutzung (AfA) ist eine nach dem Einkommenssteuerrecht zur genaueren Periodenabgrenzung des Jahresgewinns zulässige buchmäßige Abschreibung von dauerhaften Wirtschaftsgütern.

Beschreibung

Die Absetzung für Abnutzung (AfA) ist ein bilanzielles Konzept, das die allmähliche Wertminderung von Vermögenswerten im Laufe ihrer Nutzungsdauer erfasst. Sie wird auch als Abschreibung bezeichnet und ermöglicht es Unternehmen, die Kosten für die Anschaffung oder Herstellung von Vermögenswerten über deren geschätzte Lebensdauer zu verteilen. Dieser Prozess spiegelt den Wertverlust wider, den Vermögenswerte im Laufe der Zeit aufgrund von Verschleiß, Alterung oder technologischem Fortschritt erleiden. Die AfA wird verwendet, um die finanzielle Leistungsfähigkeit eines Unternehmens genauer darzustellen, indem sie die tatsächlichen Kosten für die Nutzung von Vermögenswerten berücksichtigt.

Anwendungsbereiche

  • Buchhaltung und Finanzberichterstattung, um die korrekte Erfassung von Vermögenswerten und deren Wertminderung im Laufe der Zeit sicherzustellen
  • Steuerliche Planung, da die AfA steuerlich absetzbar ist und die steuerliche Belastung eines Unternehmens reduzieren kann
  • Bewertung von Unternehmen, da die Berücksichtigung der AfA bei der Ermittlung des Unternehmenswerts wichtig ist

Risiken

  • Fehlerhafte Schätzungen der Nutzungsdauer oder Restwerte können zu einer Über- oder Unterabschätzung der AfA führen.
  • Veränderungen in den Geschäftsbedingungen oder Technologien können zu unerwarteten Anpassungen der AfA führen.
  • Falsche Buchführung oder Nichtbeachtung von Rechnungslegungsvorschriften können zu rechtlichen oder regulatorischen Risiken führen.

Beispiele

  • Ein Unternehmen kauft einen LKW für 50.000 Euro und schätzt seine Nutzungsdauer auf 5 Jahre. Die jährliche AfA beträgt daher 10.000 Euro.
  • Ein Immobilieninvestor erwirbt ein Gebäude für 1 Million Euro und schätzt seine Nutzungsdauer auf 40 Jahre. Die jährliche AfA beträgt daher 25.000 Euro.

Ähnliche Begriffe und Synonyme

  • Abschreibung
  • Wertminderung
  • Amortisation

Weblinks

Zusammenfassung

Die Absetzung für Abnutzung ist ein bilanzielles Konzept, das die allmähliche Wertminderung von Vermögenswerten im Laufe ihrer Nutzungsdauer erfasst. Sie wird in der Buchhaltung, steuerlichen Planung und Unternehmensbewertung verwendet, birgt jedoch Risiken wie falsche Schätzungen und rechtliche Probleme.

--

Ähnliche Artikel

Wertminderung ■■■■■■■■■■
Im Finanzen Kontext bezieht sich Wertminderung auf den Prozess der systematischen Verteilung der Anschaffungsoder . . . Weiterlesen
Degressiv ■■■■■■■■■■
Bei der degressiven Abschreibung wird jährlich ein bestimmter Betrag vom Wert eines Wirtschaftsgutes . . . Weiterlesen
Kapitalertragsteuer ■■■■■■■■■■
Kapitalertragsteuer bezeichnet im Finanzenkontext eine Steuer, die auf den Gewinn erhoben wird, der aus . . . Weiterlesen
Beeinträchtigung ■■■■■■■■■
Beeinträchtigung bezeichnet im Finanzwesen die Abwertung von Vermögenswerten, wenn der Buchwert eines . . . Weiterlesen
Geschäftsvorgang ■■■■■■■■■
Geschäftsvorgang (manchmal auch Geschäftstransaktion genannt) ist ein grundlegender Begriff im Bereich . . . Weiterlesen
Kostenkontrolle ■■■■■■■■■
Im Finanzen Kontext bezieht sich Kostenkontrolle auf den Prozess der Überwachung, Analyse und Steuerung . . . Weiterlesen
Satzungsänderung
Satzungsänderung bezieht sich im Finanzen Kontext auf die formelle Änderung der Satzung (auch als Statut . . . Weiterlesen