Ein Baissier (von "Baisse") ist ein Anleger, der aufgrund seiner negativen Erwartung für die weitere Kursentwicklung der Börse entweder seine Wertpapiere verkauft oder Short-Positionen aufbaut, indem er entweder Optionen auf fallende Notierungen kauft oder Leerverkäufe tätigt.

Baissiers werden im Börsenjargon auch als Bären bezeichnet.

Ähnliche Artikel

Haussier ■■■■■■■■
Ein Haussier ist ein Anleger, die aufgrund ihrer optimistischen Einstellung gegenüber der weiteren Kursentwicklung . . . Weiterlesen
Gestrichen ■■■■■■
Ein gestrichen (oder einfach ein Bindestrich -) ist ein Kurshinweis. Er besagt, dass kein Kurs festgestellt . . . Weiterlesen
Optionsschein ■■■■■■
Ein Optionsschein ist ein Wertpapier (im Englischen auch als Warrant bezeichnet). Andere Wertpapierarten . . . Weiterlesen
Börsennotierung ■■■■■
Die Börsennotierung ist ein Begriff, der im Finanzkontext verwendet wird und sich auf den Prozess bezieht, . . . Weiterlesen
Börsenhandel ■■■■■
Der Börsenhandel ist ein Teil des Finanzmarktes, bei dem Wertpapiere wie Aktien, Anleihen oder Fonds . . . Weiterlesen
Broker ■■■■■
Der Broker ist die englische Bezeichnung für einen Wertpapiermakler. Diese beraten die Anleger bei ihren . . . Weiterlesen
Wertpapierauftrag ■■■■■
Ein Wertpapierauftrag im Finanzen Kontext bezeichnet eine Anweisung eines Anlegers an einen Broker oder . . . Weiterlesen
FWB ■■■■■
Der Begriff FWB im Finanzkontext steht für "Frankfurter Wertpapierbörse" und bezieht sich auf eine . . . Weiterlesen
Kauforder ■■■■■
Kauforder im Finanzenkontext bezeichnet eine Anweisung eines Anlegers an einen Broker oder eine Handelsplattform, . . . Weiterlesen
Bear ■■■■■
Der Begriff Bear im Finanzkontext wird oft verwendet, um eine bestimmte Markterwartung oder Anlagestrategie . . . Weiterlesen