Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Eine Depotbankgebühr ist das Entgelt für die Leistungen der Depotbank. Sie erhält für ihre Verwahrungs- und Kontrolltätigkeit eine Vergütung, die einen Promille-Satz des Anlagevermögens (bei einer KAG: des Fondsvermögens) ausmacht.

Die Höhe dieser Vergütung ist in den Besonderen Vertragsbedingungen des einzelnen Fonds angegeben. Mit der Gebühr wird nicht direkt der Anleger belastet, sondern das Fondsvermögen. Sie geht daher zu Lasten der Wertentwicklung des Fonds.

Ähnliche Artikel

Verwaltungsvergütung ■■■■■■
Eine Verwaltungsvergütung ist ein Synonym für die Managementgebühr (Engl.: Management Fee). Es ist . . . Weiterlesen
Sondervermögen ■■■■
Die Bezeichnung Sondervermögen erstreckt sich auf das von einer Fondsgesellschaft (KAG) verwaltete Vermögen . . . Weiterlesen
Barreserve ■■■
Eine Barreserve (auch "Liquidität" genannt) ist ein Posten im Fondsvermögen, der sehr liquide (sofort . . . Weiterlesen
Fondsvermögen ■■
Das Fondsvermögen (also das Anlagevermögen eines Fonds) hat den Status eines Sondervermögens, wonach . . . Weiterlesen
Kapitalherabsetzung ■■
Eine Kapitalherabsetzung ist eine Maßnahme bei Kapitalgesellschaften, die die Höhe des Grund- bzw.  Stammkapitals . . . Weiterlesen
Zeitwert ■■
Der Zeitwert eines Optionsscheins bestimmt zusammen mit dem inneren Wert den gesamten Wert eines Optionsscheines; . . . Weiterlesen
Thesaurierender Fonds ■■
Ein Thesaurierender Fonds ist ein Fonds, bei dem Zwischengewinne (Dividenden etc.) nicht an die Anteilseigner . . . Weiterlesen
Anteilumlauf ■■
Der Anteilumlauf beschreibt die Gesamtzahl aller ausgegebenen, sich aktuell im Umlauf befindenden Anteile . . . Weiterlesen
Zinsen auf allerwelt-lexikon.de■■
Unter Zinsen versteht man den Entgelt für die zeitlich begrenzte Überlassung von Gütern (meist Geld); . . . Weiterlesen
Contracting ■■
Ein Instrument der Drittfinanzierung und bedeutet die Auslagerung von Maßnahmen zur Bereitstellung von . . . Weiterlesen