Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Eine Kompensation im Wertpapiergeschäft bedeutet, dass eine Bank die Abwicklung von Käufen und Verkäufen des selben Wertpapiers ohne die Börse durchführt.

In Deutschland haben sich die Banken freiwillig verpflichtet, im Rahmen des Börsenzwangs auch solche Order über die Börse auszuführen, für die eine Kompensation möglich ist. Eine Kompensation ist nur erlaubt, wenn der Kunde dies ausdrücklich gestattet. Siehe: Börsenzwang

Ähnliche Artikel

Börsenzwang ■■■■■■
Der Börsenzwang stellt sicher, dass alle offiziellen Marktteilnehmer ihre gesamten Wertpapierhandels-Aufträge . . . Weiterlesen
Deutsche Börse Clearing AG ■■■■■
Die Deutsche Börse Clearing AG ist eine Finanzgesellschaft mit Sitz in Frankfurt a. M.. Ihr obliegt . . . Weiterlesen
Provision ■■■■■
Ein Kunde hat für die Ausführung seines Kauf- oder Verkaufsauftrages an der Börse neben der Maklergebühr . . . Weiterlesen
Courtage ■■■■
Die Courtage ist die Vermittlungsgebühr, die ein Börsenmakler für die Abwicklung einer Kaufs- oder . . . Weiterlesen
Orderstatus ■■■■
Ein Orderstatus ist eine bankeninterne Bezeichnungen für eine erhaltene Wertpapierorder; ; Bestätigt; . . . Weiterlesen
Grauer Markt ■■■■
Ein Grauer Markt (auch: "Graumarkt") ist ein nicht regulierter und keiner Form von Kontrolle unterliegender . . . Weiterlesen
Risiko ■■■■
- Eine Risiko (griechisch für Klippe, Gefahr) ist eine Verlustgefahr. Auch die Ungewissheit über . . . Weiterlesen
XETRA ■■■
XETRA ist ein - von der Deutschen Börse AG entwickeltes elektronisches Handelssystem (Exchange Electronic . . . Weiterlesen
Xetra ■■■
Das Xetra ist ein von der Deutsche Börse AG entwickeltes elektronisches Handelssystem (Exchange Electronic . . . Weiterlesen
Kredit für Ausländer ■■■
Ein Kredit für Ausländer ist ein Kredit, der einem Nichtdeutschen von einer deutschen Bank gewährt . . . Weiterlesen